Liubov Moskvina (l.) und Prof. Bettina Catler-Pelz (r.) beim Aufbau von "Travelling Light"

Foto: Sara Förster