English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

"Berliner Type" zeichnet HAWK-Arbeit aus

Entstanden im Kurs Editiorial Design: Eine Stadt auf Fotopapier - Die Sammlung Püscher in Alfeld (Leine)

Die Jury der 46. Berliner Type hat jetzt im Frankfurter Presseclub das Buch „Eine Stadt auf Fotopapier“ – ein Projekt der Vertiefungsrichtung Grafikdesign der HAWK-Fakultät Gestaltung –  mit einem Diplom für Konzeption als herausragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet.


Die Stadt Alfeld an der Leine in Niedersachsen besitzt etwas, das sie vor anderen deutschen Städten auszeichnet: den Nachlass zweier Fotografen – Vater und Sohn, Richard und Eberhard Püscher – aus der Zeit von 1947 bis in die 1990er Jahre. Der Nachlass war das Ausgangsmaterial für den Kurs Editorial Design im Sommersemester 2013. Unter der Leitung von Prof. Dominika Hasse entwickelten fast zwanzig Studierende Entwürfe für die Dokumentation des gesamten Lebens einer Stadt und ihres Umlandes mit ihren Ritualen, Feiern und Ereignissen.

 

Entstanden ist eine visuelle Chronik, wie ein Gedächtnis, weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Es scheint, als könne man die Zeit zwischen den Nachkriegs-, Wirtschaftswunder und Wiedervereinigungsjahren lückenlos rekonstruieren, wenn man nur alle Bilder der beiden Fotografen nebeneinander legen würde. Sie erzählen beispielhaft die Geschichte jener fünf Jahrzehnte im Westen Deutschlands, für die sich heute der Begriff der „alten Bundesrepublik“ durchgesetzt hat. „Eine Stadt auf Fotopapier“ ist eine kommentierte Bestandsaufnahme, die erstmals einen kleinen Einblick in die über 80.000 Bilder umfassende Sammlung Püscher gewährt und dabei auch versucht, eine Antwort auf die Frage zu geben, wie wir wurden, wer wir heute sind.

 

Der realisierte Gestaltungsentwurf stammt von Anna-Lena Schotge und Natalie Brychcy. Die mit hoher Sensibilität eingesetzte typografische Sprache lässt viel Weißraum, um den Bilddokumenten ihren eigenen Wirkungsraum zu belassen. Das Format ergibt im aufgeklappten Zustand ein Quadrat, welches dem von Püscher am häufigsten Fotoformat entspricht. Die Umsetzung wurde mit Unterstützung von Dipl.-Des. Tatjana Rabe und Stephanie Schober aus dem Projektlabor möglich. Die 144 Seiten starke Publikation ist im Frühwerk Verlag erschienen.


Im Kasselerfotobuchblog steht: „Abseits vom ernsthaften Vollständigkeitsstreben der Fotohistoriker und Volkskundler und jenseits der abgestandenen Hochglanzoptik allzu vieler heimatgeschichtlicher Bildbände haben hier Designstudenten und mit der fotografischen Ästhetik Erfahrene ganze Arbeit geleistet: Das Buch ist perfekt gestaltet und konzipiert.”

 

Prof. Dominika Hasse
Branding Design
HAWK Fakultät Gestaltung

Erscheinungsdatum: 21.07.2014 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse