English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

12000 Kunstgegenstände in Datenbank

9. Hornemann Kolleg zur Archivierungsmethode "PicAr" der Klosterkammer

Die Klosterkammer Hannover betreut rund 12000 Kunstgegenstände verschiedener Materialgruppen aus dem 11. bis 20. Jahrhundert. Zu ihnen zählen die ältesten Brillen der Welt und die gotischen Bildstickereien im Kloster Wienhausen. Jetzt werden sie in einer zentralen Datenbank erfasst und mit "PicAr" online sichtbar gemacht. Das 9. Hornemann Kolleg der HAWK widmet sich am Mittwoch, 25. Januar, um 18:30 Uhr in der alten Bibliothek am Brühl 20 dieser spannenden Neuerung in den Archivierungsmethoden.

Corinna Lohse, Leiterin der Restaurierungswerkstätten der Klosterkammer Hannover, und Wolfgang Brandis, Archivar der Lüneburger Klöster, stellen an diesem Abend das neue System vor. "PicAr" erfasst unter anderem Zustandsbeschreibungen, Restaurierungsmaßnahmen oder Ausleihvorgänge chronologisch und stellt neue Bezüge her. Jeder Datensatz lässt sich stetig um Medien, Anhänge, Verweise und Klimadaten in beliebiger Anzahl ergänzen. Auch die Rechteverwaltung ist wesentlicher Bestandteil des neuen digitalen Systems. Der Eintritt ist frei.

Erscheinungsdatum: 25.01.2017