English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

"Vom Guten Geschmack"

Gründerinnen und Gründer von der HAWK veranstalten Markt für junges Design

Wie kann man die studentische Kreativszene Hildesheims und die Einwohner der Stadt angenehm zusammen bringen? Wie und wo schafft man mit wem eine Plattform dafür? Es gab schon viele Versuche aber keiner hat so richtig funktioniert.

Drei Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Gestaltung sowie Gründerinnen und Gründer der Plattform "Vom Guten Geschmack", Tilmann Cordes, Kathrin Skiba und Jessika Dirks, haben sich dieser Herausforderung gestellt und ein Format geschaffen, bei dem nicht mehr die Kultur- und Kreativschaffenden auf der einen Seite und die Besucher auf der anderen Seite stehen.

Das Team und der Markt "Vom Guten Geschmack" haben auf eine intelligente, unkomplizierte und charmante Weise ein Gemeinschaftsgefühl entstehen lassen, das bislang seinesgleichen suchte. Sowohl Aussteller als auch Besucher waren so beeindruckt und begeistert von dem Format, dass der Geschäftsführer der Kulturfabrik Löseke, Stefan Könnecke, direkt einen nächsten Termin und einen zweiten Tag für den Markt  anbot und dem Team auch noch andere Veranstaltungsmöglichkeiten für das Format vorstellte. Es stimmte einfach alles.

Entspanntes Wohlbefinden auf beiden Seiten. Doch wer war vor Ort? Wer hat ausgestellt? Studierende der HAWK und der Universität Hildesheim, Musiker und Kulturschaffende, sowie kulinarische Genussträger der Region fanden auf dem Markt "Vom Guten Geschmack" eine Plattform, um deren Wert und Werte gebührend zu repräsentieren. Organisiert wurde das Ganze von Jessika Dirks, Katrin Skiba und Tilmann Cordes. Prof. Dr. Stephanie Rabbe von HAWK plus Entrepreneurship stand den drei Gründerinnen und Gründern mit Rat und Tat, Netzwerkkontakten und Optionen zur finanziellen Förderung zur Seite. Der Business-Plan-Wettbewerb der HAWK, den die Sparkasse Hildesheim als treuer Partner jährlich unterstützt, wurde kurzerhand zum Designwettbewerb "Vom Guten Geschmack" und auch aus den Ressourcen der Business Class floss ein wenig Unterstützung in das Projekt. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer adelte als Laudator zusammen mit Stephanie Rabbe die Preisverleihung für das "Design des Tages", mit Regina Laube und den HAWK-Schmuckdesignerinnen und -designern Laurin Kilbert und Julia Weber als strahlenden Siegern.

Austragungsort dieser besonderen Veranstaltung war die Kulturfabrik Löseke. Ein wenig Großstadt-Feeling kam dabei auf und alle, die sich am liebsten in größeren Städten sehen, hatten hier das Gefühl in einer zu sein. Gewöhnliches hat man hier nicht gefunden. Alle vorgestellten Projekte sind frisch und modern. Auch kulinarisch wurden nur interessante Dinge vorgestellt. Dabei standen Regionalität und Zeitgeist ganz oben auf den Fahnen.

Das kam auch bei den Gästen gut an, die sich in ihrer Neugier bestätigt fühlten. "So viel Liebe zum Detail, die Hingabe und der Wille etwas Gutes zu schaffen ist hier überall zu spüren! Ich habe mich so Willkommen gefühlt, wie selten zuvor!"; und: "Dieses Event hätte man kaum besser organisieren können... NEIN! Man hätte es definitiv nicht besser organisieren können!"; sowie: "Die perfekte Mischung von Menschen, Kultur, Design und Kulinarischem am perfekten Ort!", spiegeln das Empfinden großartig wider.

Um dieses entfachte Feuer und die Sichtbarkeit der jungen Kreativen nicht mehr erlöschen zu lassen, geben "Vom Guten Geschmack" bekannt: "Wir kommen wieder!" Hildesheim darf gespannt sein und sich bereits jetzt auf den nächsten Coup des Teams Tilmann Cordes, Kathrin Skiba und Jessika Dirks freuen! Prof. Dr. Stephanie Rabbe schließt sich an: "Natürlich werden wir das Team weiter unterstützen, denn der Wind steht gut, Hildesheims studentische Kultur-, Kreativ- und Gründerszene lauter und sichtbarer auf dem hohen Niveau zu zeigen, auf dem sie unterwegs ist!"

Anmeldung zum Newsletter: vomgutengeschmack@web.de

Erscheinungsdatum: 27.01.2017