English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

„Studium, Praxis und dazwischen“

Eine projektbezogene Auseinandersetzung mit dem Berufspraktikum in der Sozialen Arbeit

Was sind entscheidende Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Berufspraktikum? Was ist eine gute Anleitung? Wie entwickelt sich ein professionelles Selbstverständnis? Spielt die Theorie in der Praxis eine Rolle? Ist ein individuelles Studienprofil ratsam? Benötigt man überhaupt ein Berufspraktikum?

Mit diesen und weiteren Fragen haben sich Hildesheimer Studierende im Rahmen des Projekts „Im Dialog mit der Praxis“ befasst. In Bezug auf Berufspraktikum und professionelles Selbstverständnis haben sie Fachliteratur analysiert und anschließend eine empirische Studie durchgeführt, deren Schwerpunkt in der stärkeren Verzahnung von Theorie und Praxis durch das Berufspraktikum lag.

Die Auseinandersetzung mit diesem Thema anhand von Interviews mit Berufs-praktikant/inn/en hat die 17 Studierenden des Seminars für den Zusammenhang zwischen einem gelungenen Berufspraktikum und der Entwicklung eines professionellen Selbstverständnisses sensibilisiert.

Ziel der Forschungsarbeit ist es, eine Hilfestellung im Hinblick auf die Absolvierung eines erfolgreichen Berufspraktikums zu geben und somit den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern.

Die komplette Forschungsarbeit als PDF-Dokument finden Sie hier oder auf der Mitarbeiterseite von Dr. Jürgen Ebert (Rubrik „Studentische Praxisforschungsprojekte“)

 

 

Erscheinungsdatum: 25.01.2017