English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Bücher erhalten - Studierende erproben Strategie

Einladung zur Ausstellungseröffnung im Roemer- und Pelizaeus-Museum, 16. Februar 2017, 18.00 Uhr

Das Stadtarchiv und die Fakultät Bauen und Erhalten der HAWK laden zur Eröffnung am 16. Februar 2017 um 18.00 Uhr in das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim, Am Steine 1–2, ein.

Gezeigt werden die Ergebnisse einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Studierenden und Lehrenden der HAWK mit dem Stadtarchiv Hildesheim und der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar. Inhalt sind Untersuchungen zur Übertragbarkeit der in Weimar entwickelten Mengenbehandlung beschädigter Bucheinbände.

Vorgestellt werden Resultate der Zustandserfassung der Wissenschaftlichen Bibliothek des Stadtarchivs zur Art von Schädigungen, ihrer Häufigkeit und einer daraus abzuleitenden Behandlungsstrategie. Zu sehen sind Leihgaben aus dem Stadtarchiv, darunter von Studierenden restaurierte Werke, und Leihgaben aus der HAAB Weimar. Ergänzt wird die Ausstellung durch Präsentationen im Rathaus der Stadt zu Lehrinhalten der Studienrichtung Schriftgut, Buch und Graphik und im Stadtarchiv zur Aufbewahrung von Archivalien; auch wird es dort die Möglichkeit für Hildesheimer Bürgerinnen und Bürger geben, sich bei der Erhaltung ihrer Bücherschätze beraten zu lassen.

Anmeldung (bitte bis zum 13. Februar 2017):
Stadtarchiv Hildesheim, Tel.: 0 51 21/301-4100
E-Mail: stadtarchiv@stadt-hildesheim.de
 
Flyer
 
Weitere Informationen:
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst
Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Prof. Ulrike Hähner
Erscheinungsdatum: 30.01.2017