English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Im Kopf bleiben Bilder von Veränderungen

Außergewöhnlicher Exkursionsbericht Oberlausitz-Niederschlesien erschienen

Jedes Jahr im September geht der Masterstudiengang Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung auf große Exkursion. Im September 2016 führte die Exkursion durch die Oberlausitz in die Grenzstadt Görlitz/Zgorzelec und weiter durch das polnische Niederschlesien bis nach Breslau/Wrocław. Exkursionen sind ein wichtiger Bestandteil des Studiums: Sie bieten für die Studierenden die einmalige Gelegenheit, Strukturen des Regionalmanagements und der Wirtschaftsförderung in einem anderen geographischen und kulturellen Kontext kennen zu lernen und mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort ins Gespräch zu kommen – in jedem Fall ein Lernerlebnis der besonderen Art.

Die 13. große Exkursion im Masterstudiengang  Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung wird unter anderem durch den Bericht "Oberlausitz – Niederschlesien. Ostwärts – eine Exkursion in den deutsch-polnischen Grenzraum" in besonderer Erinnerung bleiben. Das ist vor allem Nicole Servatius und Anna Arlinghaus zu verdanken, die den Exkursionsbericht im Rahmen eines kleinen Sonderprojekts professionell gestaltet und redaktionell bearbeitet haben. Die Einzelbeiträge haben die 24 Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer geliefert, danach begann die Arbeit des Redaktionsteams.

Erscheinungsdatum: 30.09.2016 

Nicole Servatius

Nicole Servatius

Nicole Servatius