English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

BDIAusgezeichnet! für Aitana Villanova, Julie Langfort und Jannick Naumann

Anerkennungen an Thyra Nettler und Lukas Jaeschke - Bund Deutscher Innenarchitekten zeichnet Abschlussarbeiten für Innenarchitektur aus

Der Bund Deutscher Innenarchitekten (BDIA) zeichnet mit dem Studierendenwettbewerb „BDIAusgezeichnet!" besonders qualitätvolle Abschlussarbeiten von Studierenden der Fachrichtung Innenarchitektur an deutschen Hochschulen aus. Für die Beurteilung durch die hochkarätig besetzte Jury des BDIA konnten Thesisarbeiten der letzten beiden Semester eingereicht werden. Zum Abschluss des Wintersemesters haben vier Vertreter des BDIA die Arbeiten beurteilt und drei Preise „BDIAusgezeichnet!“ sowie zwei Anerkennungen an Studierende der Fakultät Gestaltung verliehen.

Der Vorsitzende des BDIA Niedersachsen /Bremen und Mitglied der Jury, Michael Jülke, würdigte bei der Preisverleihung an der HAWK ausdrücklich das hohe Niveau aller eingereichten Arbeiten. Die drei Preisträger für den Preis "BDIAusgezeichnet!" sind die Masterstudierende Aitana Miriam Villanova Pellicena mit der Arbeit „Die Kirche im Dorf lassen", der Umnutzung einer Kirche in Thüringen, die Bachelorstudentin Julie Langfort mit der Arbeit „Erleben, Entdecken, Verstehen“, einem Ausstellungprojekt zu der Krankheit Parkinson sowie Jannick Naumann mit dem Projekt „Auf den Spuren der Monorail“ zu der Umnutzung von drei ehemaligen Monorailstationen in Sydney zu einem Restaurantverbund.

Zwei Anerkennungen gingen an die Masterstudentin Thyra Nettler mit der Arbeit „Die Conti in Hannover“ und an den Bachelorstudenten Lukas Jaeschke für die Arbeit „Hausbootmodell Tandem“ in Hamburg.
Den drei Preisträgern winkt eine einjährige Mitgliedschaft im BDIA, ein einjähriges Abo der Zeitschrift AIT sowie die Veröffentlichung ihres Projektes in der AIT, der führenden Fachzeitschrift für Innenarchitektur in Deutschland.

Ansprechpartner:


Fotos: Imke Hamann

Erscheinungsdatum: 14.06.2017