English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Studiengang Mediziningenieurwesen startet

Gesundheitscampus Göttingen: Neues Studienangebot zum Wintersemester 2017/2018

Unter dem Dach des Gesundheitscampus Göttingen –  einem innovativen Kooperationsprojekt der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen – startet zum Wintersemester 2017/2018 der sechssemestrige Studiengang Mediziningenieurwesen als Bachelor of Engineering mit 30 Studienplätzen.

Mediziningenieure arbeiten in der Industrie, den Kliniken und der Forschung sowie im Gesundheitswesen und in Behörden – an der Schnittstelle zwischen Technik und Medizin. Die Medizintechnik wird durch den stetigen medizinischen und technischen  Fortschritt, die demografische Entwicklung und verschwimmende Grenzen zwischen dem Gesundheitssektor und anderen Lebensbereichen auch in Zukunft ein enormer Wachstumsmarkt mit steigendem Bedarf an hochqualifiziertem Personal sein. Entsprechend sind die Berufsaussichten von Mediziningenieur/inn/en hervorragend.

Die Besonderheit des Studienganges Mediziningenieurwesen am Gesundheitscampus Göttingen ist die enge Verzahnung von technisch geprägten Disziplinen der HAWK-Fakultät Naturwissenschaften und Technik in Göttingen und medizinisch geprägten Disziplinen der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), die bedarfs- und anwendungsorientiertes medizinisches Fachwissen vermittelt. So werden auch die Rahmenbedingungen, die bei der Erforschung, Entwicklung und den Zulassungsverfahren von Medizinprodukten notwendig sind, in einem der Studienbereiche behandelt. Themen sind zudem medizintechnische Gesamtlösungen und Dienstleistungen.

Die Absolvent/inn/en können neue Technologien von der Konzeption bis zur Markteinführung  begleiten und im Hinblick auf ihre Marktchancen und ihre medizinischen und ökonomischen Erfolgsaussichten bewerten.

Verzahnt wird das Studienangebot mit den schon bestehenden Studiengängen des Gesundheitscampus:  Pflege, dual, (B.Sc.) und Therapiewissenschaften Logopädie und Physiotherapie, dual, (B.Sc.).

Mit dem Gesundheitscampus Göttingen haben die HAWK und die UMG eine Innovation geschaffen. Der Anspruch dieses gemeinsamen Projekts ist, die Ausbildung der Gesundheitsberufe neu zu konzipieren. Der Grund: Auch in Zukunft muss eine bedarfsgerechte Gesundheitsvorsorge gesichert sein. Dafür braucht es neue Berufsbilder und erweiterte Qualifikationen für bereits bestehende Berufe. Schließlich gilt es, dem bestehenden und zunehmenden Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich zu begegnen. Und nicht zuletzt soll der Gesundheitscampus Göttingen als interdisziplinärer „Think-Tank“ für Forschung und Entwicklung in der Gesundheitsversorgung etabliert werden.

 

Informationen zum Studiengang:

www.gesundheitscampus-goettingen.de
HAWK-Fakultät Naturwissenschaften und Technik

Die Lehrveranstaltungen finden vornehmlich in den Räumen der Fakultät Naturwissenschaften und Technik an den Göttinger Zietenterrassen, Von-Ossietzky-Straße 99, statt.

Im Sinne der offenen Hochschule Niedersachsen ist der Studiengang auch für Berufstätige mit und ohne Abitur geeignet, die die entsprechenden beruflichen Voraussetzungen mitbringen.

 

Hintergrund:

Im September 2016 haben die ersten 66 Studierenden ihr Studium in den Räumen des ehemaligen Sartorius-Geländes an der Weender Landstraße 94 in Göttingen aufgenommen. Gestartet ist der Gesundheitscampus Göttingen mit den Studiengängen Pflege, dual, und Therapiewissenschaften Logopädie und Physiotherapie, dual). Jetzt folgt der  Studiengang Mediziningenieurwesen.

Insgesamt sollen bis zum Wintersemester 2021/2022 vier Bachelor- und drei Masterstudiengänge angeboten werden: Pflege, Therapiewissenschaften, Mediziningenieurwesen sowie Versorgungsmanagement (B. A.). Ziel ist es, insgesamt 520 Studienplätze zu besetzen.

Erscheinungsdatum: 19.06.2017 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse