English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Hamburg beeindruckt!

Studierende der Immobilienwirtschaft im Gespräch mit der Branche

Als "die Metropole" im Norden zählt Hamburg zu den Top-Adressen, wenn es um immobilienwirtschaftliche Themen geht. Zum dritten Mal haben Studiendekan Prof. Dr. Jens Oeljeschlager, Verwaltungsprofessor Christopher Jäger und Mitarbeiter Jan-Philipp Treiber deshalb jetzt eine Exkursion für das vierte Semester des Bachelors Immobilienwirtschaft und -management angeboten. Das Ziel des Besuchs: Markt und Standort sowie Arbeitsweisen hochkarätiger Immobilienunternehmen kennen und verstehen lernen.

Immobilienmarkt Hamburg: Dynamik pur

In guter Tradition besuchte die Gruppe außerdem den weltweit größten Immobiliendienstleister CBRE. Einen umfassenden Einblick in den gewerblichen Immobilienmarkt der Hansestadt gaben Michael Mikulicz (Managing Director und Head of Investment Hamburg) sowie Alina Lauterbach (HAWK-Absolventin und Senior Consultant Investment Hamburg).

Mit den Daten und Fakten der CBRE im Gepäck fiel es den Studierenden deutlich leichter, die Entwicklungen am Standort nachzuvollziehen. Die laufende Quartiersentwicklung der HafenCity, vorgestellt durch Uwe Carstensen (HafenCity Hamburg GmbH), war genauso beeindruckend wie die des Quartiers Mitte Altona, zu der Jan Welge vom Quartiersmanagement der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG. referierte. Einen Blick in die Zukunft Hamburgs gaben außerdem Architekt und Stadtplaner André Poitiers sowie Hans-Jürgen Reinicke von der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen der Stadt Hamburg.

Strategisches Real Estate Management: Eine Frage der Perspektive

Einen Schwerpunkt der Exkursion bildeten die unterschiedlichen Real Estate Management-Disziplinen. Dr. André Scharmanski (Head of Research der Quantum Immobilien AG) behandelte den Bereich der disziplinenübergreifenden Markt- und Standortanalyse. Das Fonds- und Portfoliomanagement erläuterten Thomas Christ (Senior Fund Manager) und Lars Bothe (Manager Structuring) von der Warburg-HIH Investment Real Estate GmbH.

Ein Wiedersehen gab es mit HAWK-Absolvent Florian Ahrens. Gemeinsam mit Jens Meier gab er in den Räumen der HIH Real Estate GmbH mit einem eindrucksvollen Praxisbeispiel einen Einblick in die tägliche Arbeit des Assetmanagements.

Daneben eröffnete Ingo Schierhorn (Head of Real Estate Operations der Alstria Office-REIT AG) mit seinem Team den Studierenden einen innovativen Ansatz für Büroflächenkonzepte der Zukunft: "Co-working spaces". Nach Schierhorn sei die Alstria mit Ihrem Ansatz "beehive" bestens gerüstet, um den geänderten Bedarfen der Mieter gerecht zu werden.

Operatives Real Estate Management: Best-Practice

Im Bereich Property- und Facilitymanagement lag der diesjährige Fokus auf der Spezialimmobilie Shopping-Center. Mit der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG besuchten die Studierenden und ihre Dozenten wieder den Marktführer in diesem Segment. Thomas Carl (Senior Leasing Manager der ECE) referierte über die Ansätze der Vermietung von Shopping-Center-Flächen und die mit dem Wandel im Einzelhandel einhergehenden Herausforderungen.

Während eines Rundgangs durch das Alstertal Einkaufszentrum und eines Vortrags durch Christian Frauenstein (Center-Manager) konnten sich die Studierenden auch von den eigentlich nicht zugänglichen Bereichen des Centers ein Bild machen.

Im Rahlstedt Center informierte Friedrich Becker (Gegenbauer Facility Management GmbH) über die vielseitigen Aufgaben zur Aufrechterhaltung des Regelbetriebs eines Shopping-Centers aus Sicht des technischen und infrastrukturellen Facilitymanagements.

Real Estate Development and Financing: Die Hürden der Königsdisziplin

Als neuen Partner der Exkursion konnten die Organisatoren mit der Hamburg Team Gesellschaft für Projektentwicklung mbH einen umtriebigen Player der Immobilien-Projektentwicklung gewinnen. Peter Jorzick (geschäftsführender Gesellschafter von Hamburg Team) stellte anhand prominenter Beispiele sein Unternehmen vor. Projektleiterin Michaela Wiedl zeigte auf, wie ein idealtypischer Planungs- und Genehmigungsprozess aussehen könnte und welche hohe Relevanz das Schnittstellenmanagement hat.

Speziell die Finanzierung stellt beim Schnittstellenmanagement oft eine Hürde für Projektentwickler dar. Thematisiert wurde dies auch im Gespräch mit der Hamburger Sparkasse (HaSpa). Frank Gundelach (Abteilungsleiter Gewerbliche Immobilieninvestoren) und Stefan Schoenherr (Referent Gewerbliche Immobilieninvestoren) vermittelten den Studierenden die Sichtweise der HaSpa auf das aktuelle Markt- und Zinsumfeld, die regulatorischen Herausforderungen sowie den idealtypischen Ablauf einer gewerblichen Immobilienfinanzierung.

War for Talents: Absolventinnen und Absolventen sind begehrt

Eindrucksvoll für die Studierenden war, dass nahezu alle besuchten Unternehmen aktiv nach Absolventen suchen. Dabei kam unter anderem heraus, dass man insbesondere mit Studierenden von der HAWK Holzminden sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Über Einstiegsmöglichkeiten und Karrierewege informierten unter anderem Ulrike Kock (Personalreferentin der HIH Real Estate GmbH), Elena Wiggers (HR Marketing Expert der ECE) und Dr. Regine Jorzick (Leitung Unternehmenskommunikation & Marketing von Hamburg Team).

Besondere Erlebnisse als Rahmenprogramm

Neben den zahlreichen Terminen blieb auch Zeit, um die gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Highlights im Rahmenprogramm waren der Auftakt in der Clouds Bar auf dem Dach der "Tanzenden Türme" sowie eine Kanufahrt auf der Alster und auf den angrenzenden Kanälen zur Begutachtung luxuriöser Wohnlagen. Zum Abschluss der Exkursion besichtigte die Gruppe die ursprünglich als Industrieimmobilie genutzten "Schanzenhöfe", die heute die Ratsherrn Brauerei und das Restaurant "Altes Mädchen" beherbergen.

Erscheinungsdatum: 19.07.2017 

Besuchen Sie uns bei:

pages/HAWK-HHG-Holzminden/206132646091633