English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Marte Meo mit Maria Aarts

Fachtagung bereits ausgebucht!

Schon nach wenigen Tagen war die für den 24. November 2017 geplante Marte Meo Fachtagung mit Maria Aarts ausgebucht. Rund 280 Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen, der Sozialen Arbeit und Studierende der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit haben sich für den von der Fakultät organisierten Fachtag angemeldet.

Marte Meo, was "aus eigener Kraft" bedeutet, ist eine videogestützte Entwicklungsbegleitung und Beratung. Überall dort wo Menschen zusammen kommen, hilft Marte Meo die Kommunikation zu erleichtern und Entwicklungsprozesse zu mobilisieren. Hierbei orientiert sich Marte Meo an den Fähigkeiten und Ressourcen von Menschen.

Gerade im Kindergarten- und Schulbereich findet die Methode zunehmend Verbreitung. Marte Meo hilft den Bezugspersonen, kindliches Handeln zu sehen und zu verstehen und fördert die Energieressourcen der Kinder und ihre Lust "aus eigener Kraft" zu agieren.

Entwickelt wurde die Methode in den frühen 80er Jahren von der Niederländerin Maria Aarts, die im Jahre 1987 die Organisation Marte Meo® gründete. Marte Meo hat außerhalb der Niederlande, Deutschland und der Schweiz bislang in über 30 Ländern große Beachtung gefunden.


Veranstaltungsort und Datum:

  • Freitag, 24. November 2017
  • Hohnsen 2 (Aula)
  • 31134 Hildesheim


Ablaufplan:

9:00 Uhr        
Einlass

10:00 Uhr      
Beginn und Begrüßung durch das Dekanat

10:10 Uhr      
Begrüßung durch Herrn Prof. Dr. Stefan Brée und Frau Bärbel Diekgerdes-Arke

10:20 - 11:00
Die Zirkel der Liebe, Kinder begleiten und ihre soziale Umgebung

11:30 - 12:30
Das Goldene Geschenk, per Interaktion - Moment hat man die Gelegenheit dem Kind ein goldenes Geschenk zu geben - von dem er sein ganzen Leben lang profitiert

12:30 – 13:30  Pause

13:30 - 14:30
zwei Beispiele aus der Praxis: Begleitung einer Familie im Prozess / Beispiel aus der Praxis einer Erzieherin in Ausbildung

15:00 - 16:00
Marte Meo in der Praxis des zukünftigen Berufsfeldes der Studierenden

Erscheinungsdatum: 09.11.2017