English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Das eigene Studium mit gestalten

Studierende der Fakultät Gestaltung nahmen am Evaluationsparcours teil

In dem vom Projekt LernkulTour durchgeführten Evaluationsparcours wurde Studierenden Stift und Papier geboten, um sich mit ihrem Studium, genauer mit den Themenbereichen der Studienorganisation, den Lehrangeboten, dem Lernen, dem Studienverlauf und den Prüfungsformaten sowie deren Organisation auseinanderzusetzen. Gefragt waren positive und negative Assoziationen und Meinungen sowie konstruktive Ideen zu insgesamt 31 verschiedenen Unterthemen. Geschrieben wurde auf große, an der Wand befestigte Papierbögen mit verschiedenfarbigen Stiften, die den einzelnen Kompetenzfeldern zugeordnet wurden. So ist es Melina Denda und Uwe Hirsch von LernkulTour im Anschluss möglich, die Ergebnisse sinnvoll zusammenzufassen und an die Fakultät zurückzugeben.

Initiiert wurde der Parcours von dem Reakkreditierungsteam der Fakultät Gestaltung, einer Arbeitsgruppe, die das anstehende Reakkreditierungsverfahren organisiert und vorbereitet. Die möglichst frühzeitige Einbeziehung der Studierenden in den Prozess war der AG besonders wichtig. So scheuten sie nicht, im Vorfeld durch eine Vielzahl von Mails, Aufforderungen in Lehrveranstaltungen und Markierungen auf dem gesamten Campus auf den Parcours hinzuweisen. Mit Erfolg: Die Teilnahme war rege und überstieg sogar die Erwartungen des LernkulTour-Teams, das während der Durchführung zusätzliche Papierbögen hängen musste, damit alle Studierenden Platz für ihre Wünsche und Vorschläge finden konnten.

Die Ergebnisse der Aktion werden aktuell zusammengefasst und im Anschluss an die Arbeitsgruppe sowie an das Dekanat und die Gremien der Fakultät zurück gespielt. Studierende äußerten sich im Parcours positiv über die Möglichkeit der Mitgestaltung und wünschten sich auch im weiteren Verlauf eine Teilhabe an den Ergebnissen bzw. dem weiteren Verfahren mit diesen.

 

 

Erscheinungsdatum: 10.11.2017