English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Ein "Green Building" zum Anfassen und Mitmachen

Holzmindener Studiengang stellt einzigartiges Modell auf MINT-Erlebnistag vor

Lehrende, Mitarbeiter/innen und Studierende des Holzmindener Studiengangs Green Building haben jetzt ein einzigartiges Modell auf dem MINT-Erlebnistag in Brakel vorgestellt: das NativPlus-Haus. Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und andere Interessierte konnten in dem begehbaren Modell selbst erleben und ausprobieren, wie die Grundprinzipien von nachhaltigem und energieeffizientem Bauen funktionieren.

Das Modellhaus mit einer Grundfläche von zwei mal zwei Metern steckt voller Technik und Ideen. Es verfolgt das Ziel, nachhaltiges Bauen zu fördern, die Bewertung der Nachhaltigkeit zu vereinfachen sowie in größtmöglichem Umfang natürliche und wiederverwertbare Materialien zu verwenden. Für die Stromversorgung sorgen außerdem eine Photovoltaik-Anlage oder eine Brennstoffzelle. Der überschüssig erzeugte Strom wird gespeichert.

Die Idee dazu hatte Green Building-Studiengangsleiter Prof. Dr.-Ing. Wessel Gehlker im Mai 2016. Anschließend folgte die Markenregistrierung beim Deutschen Patent- und Markenamt. Im Frühjahr 2017 haben Gehlker und sein Team aus Wissenschaftlern und Studierenden mit dem Bau begonnen.
 
Entstanden ist ein leicht demontierbares Modellhaus, das mittlerweile gleich zwei Zwecke erfüllt. Einerseits können die Studierenden der Ingenieursstudiengänge Green Building (Bachelor) sowie Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen (Master) an den verbauten Elementen praxisnah lernen und forschen. Andererseits ist es möglich, das NativPlus-Haus an einen beliebigen Ort zu transportieren und somit Schüler/inne/n sowie anderen Interessierten auch außerhalb der Hochschule zugänglich zu machen.

Mit viel Engagement haben Studierende und Mitarbeiter/innen das NativPlus-Haus in diesem Jahr bereits auf der IdeenExpo in Hannover vorgestellt. Hunderte Jugendliche konnten selbst messen, ausprobieren und mehr über die Ziele des Green Buildings erfahren.

Der Erlebnistag im Berufskolleg des Kreises Höxter in Brakel war nun ebenfalls ein besonderer Erfolg: Nachdem viele Jugendliche großes Interesse gezeigt hatten, fragte die Schule an, ob das Modell auch über den Tag hinaus für praxisbezogenen Unterricht genutzt werden könnte. Bis Weihnachten ist das NativPlus-Haus nun noch im Berufskolleg zu sehen.

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Wessel Gehlker
E-Mail: wessel.gehlker@hawk.de
Tel.: 0178/18 94 88 3

Erscheinungsdatum: 20.12.2017 

Besuchen Sie uns bei:

pages/HAWK-HHG-Holzminden/206132646091633