English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Fotoausstellung "Stark miteinander!"

Gemeinschaftsprojekt zeigt Schwarzweiß-Fotografien im Lichthof der HAWK in Holzminden

Der Lichthof der HAWK in Holzminden hat vorübergehend einen besonderen Blickfang: Die Ausstellung "Stark miteinander!" zeigt 18 großformatige Schwarzweiß-Fotografien, die im Rahmen eines besonderen Projekts in der Region Holzminden-Höxter entstanden sind. Zur feierlichen Eröffnung kamen rund 60 Gäste. Die Ausstellung ist bis zum 9. Februar frei zugänglich.

Das Projekt startete im letzten Herbst mit einem Seminar an der HAWK: Im Rahmen einer fachübergreifenden Lehrveranstaltung von HAWK plus haben sich Studierende der Bachelorstudiengänge Baumanagement, Green Building sowie Immobilienwirtschaft und -management mit den theoretischen Grundlagen von ehrenamtlichem Engagement beschäftigt. Im Fokus stand dabei die Integration von Geflüchteten. Anschließend erarbeiteten die Studierenden gemeinsam mit ehrenamtlich engagierten Schülerinnen und Schülern der Gruppe "KraftArt" des Berufskollegs Höxter in Brakel das Konzept zur Fotoausstellung.

Die Ausstellungseröffnung verknüpften die HAWK-Dozentinnen Malina Haßelbusch und Caroline Maas mit einem Netzwerktreffen für Haupt- und Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe sowie Geflüchtete. Rund 60 Gäste folgten der Einladung.

Dr. Ulrich Hundertmark, Dekan der Holzmindener HAWK-Fakultät, freute sich in seinem Grußwort über das gelungene Konzept. In einem Exkurs in die Sozialfotografie lobte er den Entschluss, Schwarzweiß-Fotos zu zeigen. Das reduziere die Botschaft auf das Wesentliche, und das Ergebnis der 18-jährigen Hobbyfotografin und Berufsschülerin Annika Schüler sei bemerkenswert, so Hundertmark.

Den Prozess von der Idee über die Umsetzung bis hin zur Ausstellung nehmen die Studierenden als positive Erfahrung mit. "Es war schon besonders, dass wir so mit jungen Geflüchteten in Kontakt kommen und gemeinsam etwas gestalten konnten", fassen sie rückblickend zusammen.

Neben verschiedenen Grußworten und Redebeiträgen konnten die Gäste auch ein Stück syrische Kultur erleben: Der 18-jährige Syrer Retaj Mansour, der ebenfalls Mitglied der Gruppe KraftArt ist, sang ein typisches arabisches Lied.

Gefördert wird die Ausstellung von den Hochschuleinrichtungen HAWK plus und HAWK open, der Holzmindener Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen und den Vereinigten Volksbanken.

Die Ausstellung ist bis Freitag, 9. Februar im Lichthof der Hochschule zu sehen (Haarmannplatz 3, Holzminden). Anschließend wandert die Ausstellung nach Brakel, wo sie ab dem 22. Februar in der dortigen Volksbank zu sehen ist.

Erscheinungsdatum: 29.01.2018