English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Mehr Therapieforschung an der HAWK

HAWK-Präsident beruft Prof. Dr. Axel Schäfer an die Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit

Für das Lehrgebiet Therapieforschung an der HAWK verstärkt ab jetzt Prof. Dr. Axel Schäfer die Lehre der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit in Hildesheim. Dr. Marc Hudy, der Präsident der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen hat ihn offiziell zum Professor für das Lehrgebiet berufen. In seinem früheren Hochschulleben leitete Schäfer an der Hochschule Bremen den von ihm aufgebauten Bachelorstudiengang für Angewandte Therapiewissenschaften, Logopädie und Physiotherapie. Im Jahr 2010 promovierte er an der Curtin University in Perth, Australien zum Thema Subgruppenspezifische Therapie bei Rückenschmerz.

Bereits zuvor arbeitete Schäfer eng mit der HAWK zusammen. Gemeinsam mit HAWK-Professorin Dr. Ulrike Marotzki gründete er im Jahr 2013 das Netzwerk Praxis trifft Hochschule (PTH), um den Dialog zu fördern und gemeinsame Projekte zu initiieren. „Ein weiteres wichtiges Anliegen ist mir die enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis – beide müssen sich gegenseitig befruchten.“, erklärt Schäfer.

Prof. Dr. Schäfer arbeitet und forscht mit einem Schwerpunkt am Erhalt, der Förderung und der Wiederherstellung der muskuloskelettalen Gesundheit von Menschen über ihre Lebensspanne. Sein Fokus liegt dabei insbesondere auf chronischen Schmerzen und eHealth, also dem Einsatz von digitalen Technologien im Gesundheitswesen. Einen weiteren Schwerpunkt legt Schäfer auf die Bewegungsanalyse. Seit mehreren Jahren untersucht er Zusammenhänge von Bewegung und Haltung mit Gesundheitsproblemen des Bewegungsapparates sowie die Validität von physiotherapeutischen Tests und Assessments. „Seit langem beschäftigt mich die Frage, inwieweit Haltung und Bewegungsverhalten tatsächlich Einfluss auf die Entstehung oder Begünstigung von Leiden wie Rückenschmerzen haben kann“, so Prof. Dr. Schäfer. Zu diesem Zweck bietet die Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit in ihren Räumen ein Labor zur Bewegungsanalyse, das in Lehre und Forschung zum Einsatz kommt.

Prof. Dr. Axel Schäfer verfügt über mehr als 20 Jahre klinische Erfahrung in der neuromuskuloskelettalen Physiotherapie und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzsyndromen. Er hat über 20 wissenschaftlich begutachtete Artikel veröffentlicht und arbeitet als Gutachter für Förderanträge des BMBF. Er begutachtet mehrere Fachzeitschriften und Forschungspreise und arbeitet als Chefredakteur für das "International Journal of Health Professions".

Erscheinungsdatum: 23.03.2018