English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Karina Timm und Jan-Andres Plath beim Weltforum

Holzmindener Studierende reisen zum "RICS World Built Environment Forum Summit 2018" nach London

Die Holzmindener Studierenden Karina Timm und Jan-Andres Plath aus dem RICS akkreditierten Masterstudiengang Immobilienmanagement haben jetzt die HAWK in London beim alljährlichen Weltforum der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) vertreten. Frei nach dem Motto „Today’s young talents are tomorrow’s professionals“ verfolgt das „Rising Stars Programme“ der RICS das Ziel, einen Talentpool junger Nachwuchstalente und zukünftiger Führungskräfte zu schaffen.

Unterstützt und ermöglicht wurde dieses internationale Vorhaben neben der RICS auch von der Kemper-Stiftung für Immobilienlehre und -forschung. Stifter und Vorsitzender Gerhard K. Kemper (FRICS), der selbst an dem Gipfel teilnahm und Honorarprofessor an der HAWK ist, gründete die Kemper-Stiftung 2010. Der Zweck der Stiftung ist u. a. die Förderung der Internationalisierung der Forschung auf dem Gebiet des Bauens, Erhaltens und Bewirtschaftens von Immobilien in Zusammenarbeit mit der HAWK.

Seit dem Wintersemester 2013/14 sind die Immobilien-Studiengänge der HAWK durch die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) international akkreditiert. Bei der Royal Institution of Chartered Surveyors handelt es sich um eine Einrichtung, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, weltweite Standards in der Immobilienwirtschaft und im Bauwesen umzusetzen. Die RICS wurde 1868 in London gegründet und besteht heute aus 100.000 Mitgliedern in 140 Ländern. Die RICS bietet ein hervorragendes Netzwerk, welches sowohl für Absolventen als auch für Studierende viele Vorteile bietet.

Die Entwicklung des zweitägigen Programms in London entstammte der Zusammenarbeit renommierter Akteure der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie aus den Bereichen Infrastruktur, Proptech und Finanzierung und untersuchte die transformativen Auswirkungen der Digitalisierung von Geschäftsmodellen und deren Konsequenzen für Städte und ihr Umland.

Zu den Hauptrednern dieses Jahres gehörte u. a. Jeffrey Brian Straubel (CTO und Mitgründer von Tesla Motors), der aus erster Hand erzählte, wie Innovatoren in Zeiten der Ressourcenknappheit, des Bevölkerungswachstums und des Klimawandels die Grenzen der Möglichkeiten neu definieren.

Unter dem Titel „The Trillion Dollar Question: Global Investment Risk Landscape“ diskutierten Investmentmanager führender Unternehmen (CBRE Global Investors, Aberdeen Asset Management, M&G Investment u. w.), die für ein verwaltetes Vermögen von mehr als einer Billionen US-Dollar verantwortlich sind, über die aktuellen Bedingungen und möglichen Szenarien auf den Anlagemärkten, zehn Jahre nach der globalen Finanzkrise.

Neben den vorgenannten „Panels“ fanden weitere Vorträge, Debatten und Diskussionen zu aktuellen Themen statt, an denen neben über 1.000 Branchenexperten auch 100 internationale Studierende innerhalb des sog. „Rising Stars Programme“ der RICS teilnahmen.

Kemper-Stiftung für Immobilienlehre und -forschung

Erscheinungsdatum: 07.06.2018 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse