English Version | Intranet | Schnellzugriff
Bauen und Erhalten

Fakultät Bauen und Erhalten:
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen


Birkenbeul, Ina, Dipl.-Rest.


Hochschule HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Fakultät Bauen und Erhalten


Renatastraße 11, Haus D  (Raum HIWD 102)
31134 Hildesheim

Tel.:  +49/5121/881-375    E-Mail-Formular Birkenbeul, Ina, Dipl.-Rest.
Fax:  +49/5121/881-200375 

Werkstattleitung für die Studienrichtung Gefasste Holzobjekte und Gemälde

Vita

Ausbildung
1982-85 Praktikum in einer Restaurierungswerkstatt bei Osnabrück. Restauratorische Arbeiten in Kirchen und Denkmalpflege
1985-88 theoretische und praktische Ausbildung an den Hamburger Museen zur „geprüften Restauratorin für die Bereiche gefasste Holzskulptur und Gemälde“
1996-2002 Studium an der FH Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Studiengang Restaurierung, Studienrichtung Holzobjekte mit gefasster Oberfläche
 
Tätigkeiten
1988-1990 Freiberufliche Tätigkeit in Hamburg, Restaurierungsprojekte im Team
Seit 1990 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Restaurierung, Leitung der Restaurierungswerkstatt für gefasste Holzobjekte und Gemälde
 
Aufgabenbereiche:
  • Organisation der Werkstatt
  • Bereitstellung von Materialien und Geräten, Geräteeinweisung
  • Auswahl, Transport und Leihverkehr der Kunstobjekte
  • Betreuung der Studierenden bei den praktischen Arbeiten am Objekt
  • Durchführung von praktischen Übungen
  • Durchführung von Projektwochen
  • Prüfung von studienbegleitenden Arbeiten
  • Prüfung von Abschlussarbeiten
Lehrveranstaltungen im Rahmen der Tätigkeit und zusätzliche Lehraufträge zu den Themen:
  • Objekterfassung
  • Historische Techniken
  • Bildschichtfestigung
  • Reinigung
  • Klima-Messmethoden
  • Kunstharze in der Restaurierung
  • Holzfestigung
  • Anschliffuntersuchung
  • Lösemittelanwendung
Gremienarbeit: zurzeit im Fakultätsrat und in der Zentralen Studienkommission

Veröffentlichungen

  • Ina Birkenbeul, Corinna Kienzler, Juliane Lange: Restaurierung eines Kino-Vorhangs aus den 50er Jahren- Ein Erfahrungsbericht. In: Zeitschrift für Kunsttechnologie und Konservierung Jg. 3/1989, Heft 2, S. 403-412.
  • Das einzige erhaltene Windbrett vom alten Knochenhauer-Amtshaus. In: Stein, Helga: Farbe am Knochenhauer-Amtshaus, Hildesheim 1993 (= Quellen und Dokumentationen zur Stadtgeschichte Hildesheims 1), S. 50-58.
  • Das „Elfen-Altarretabel“ in der St. Magdalenenkirche, Hildesheim. Geschichte und Restaurierungsgeschichte. Facharbeit Fachhochschule Hildesheim WS 1999/2000 (DOI:10.5165/hawk-hhg.epublication/1).
  • Die Skulptur Johannes der Täufer mit Taufschale in der St. Lamberti-Kirche Hildesheim. Technologische Untersuchung und Erstellung eines Behandlungskonzeptes. Diplomarbeit Fachhochschule Hildesheim WS 2001/2002 (DOI:10.5165/hawk-hhg.epublication/240).
  • Ina Birkenbeul und Michael von der Goltz, Der wiederentdeckte Dokumentationskasten des Malers Karl Bohlmann, in: Gerhard Lutz und Angela Weyer (Hg.), 1000 Jahre St. Michael in Hildesheim, Petersberg 2012, S.372-380.
  • Ina Birkenbeul and Michael von der Goltz: Consolidation of flaking paint and ground, in: Joyce Hill Stoner and Rebecca Rushfield (ed.), Conservation of Easel Painting, London/New York 2012, S. 369-378.

Zum Anfang der Seite