English Version | Intranet | Schnellzugriff
Bauen und Erhalten

Künstlerische Praxis

Künstlerische Praxis im Studiengang BA Präventive Konservierung an der HAWK in Hildesheim

Künstlerisches Einfühlungsvermögen

Wissenschaftliche Methode, handwerkliches Können und künstlerische Sensibilität sind die tragenden Säulen für eine gelungene Restaurierung. Das künstlerische Einfühlungsvermögen ist Begabungssache des Einzelnen. Gezielt fördern wir die Anlagen unserer Studierenden durch verschiedene künstlerische Techniken und entwickeln sie weiter. Ansprechpartner und Betreuer der Studierenden sind bildende Künstlerinnen bzw. Künstler und Kunstpädagoginnen bzw. Kunstpädagogen.

Unterschiedliche Materialien und Techniken

In eigener gestalterischer Tätigkeit, zweidimensional und dreidimensional, in unterschiedlichen Materialien und Techniken entwickeln die Studierenden das Grundverständnis für künstlerisches Arbeiten und erproben die Prinzipien der Formfindung u.a. beim Zeichnen, beim Modellieren mit Ton und beim Schnitzen.

Schulung von Auge und Hand

Nicht Kunst zu schaffen ist das Anliegen, sondern die Schulung des Auges und der Hand, das Erweitern von Beurteilungs- und Wahrnehmungsfähigkeit aus persönlichem Bemühen und erfahrender Erkenntnis heraus. Im Kreisen um Wiedergabe und Darstellung, um Inhalt und Form im klassischen Naturstudium entsteht die Grundlage für Kunstverständnis und sensible Kennerschaft.