English Version | Intranet | Schnellzugriff
Bauen und Erhalten

Studienrichtungen des Bachelor Konservierung und Restaurierung

Studienrichtungen an der Fakultät Bauen und Erhalten der HAWK in Hildesheim

Umfassender Kunstbegriff mit bereit gefächerten Aufgabenbereichen

Ein Charakteristikum der Hildesheimer Studiengänge ist der umfassende Kulturbegriff, mit entsprechend breit gefächerten Aufgabenbereichen jeder Studienrichtung. Schwerpunkt des Lehrangebotes sind konkrete Projekte der Konservierung und Restaurierung.

Wir bieten Ihnen zurzeit folgende Studienrichtungen der Konservierung und Restaurierung:

Gefasste Holzobjekte und Gemälde

Gattungs- und materialspezifische Flexibilität zeichnet die Studienrichtung "Gefasste Holzobjekte und Gemälde" aus. Während die "Holzobjekte" Werke der Kunstgeschichte, Volkskunde, Architekturfarbigkeit etc. einschließen, geht im Bereich der "Gemälde" die Lehre über den Materialaspekt "Holz" hinaus. Ein interdisziplinärer kulturhistorischer Ansatz ist hierbei unabdingbar.

Möbel und Holzobjekte

In der Studienrichtung "Möbel und Holzobjekte" bilden die Kultur- und Sozialgeschichte und die Gesellschaftsgeschichte am Beispiel des Wohnens den nötigen Rahmen für konservatorische und restauratorische Überlegungen. Darüber hinaus legt die Vielfalt der am Möbel verwendeten Materialien eine Interdisziplinarität mit anderen Studienrichtungen nahe.

Schriftgut, Buch und Graphik

Die Studienrichtung zur Konservierung und Restaurierung von Schriftgut und künstlerischen Arbeiten auf Papier vermittelt im Bachelor-Studiengang die Grundlagen zu den einzelnen Gattungen und zu ihrem materialen Charakter. Konservierungs- und Restaurierungstechniken werden erlernt. Im Master-Studiengang werden die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten vertieft und erweitert. Der Studiengang behandelt auch die Mengenthematik beschädigter Bestände und lehrt interdisziplinäre methodische Arbeitsweisen. Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit Archiven, Bibliotheken und Museen.

Stein und Keramik

Die Studienrichtung widmet sich „kleineren“ museal präsentierten Objekten, aber auch Objekten vom Rang eines Weltkulturerbes, den komplexen Aufgaben bei der Erhaltung und Restaurierung von Baudenkmalen, wobei die unterschiedlichen Witterungseinflüsse in den einzelnen globalen Klimazonen besonders berücksichtigt werden.
Die Vielfalt der Materialien, der mineralischen Baustoffe und Herstellungstechnologien (Natursteine aller Art, Lehm, Ziegel, Keramik, Mörtel, Stuck) zeichnet die Fachrichtung aus.

Wandmalerei / Architekturoberfläche

Die Studienrichtung lehrt sowohl historische Mal- und Werktechniken, materialspezifische Eigenschaften von figürlicher und dekorativer Wandmalerei, Putz, Stuck, Mosaik sowie Raum- und Architekturfarbigkeit, als auch Konservierungs- und Restaurierungstechniken. Hohen Stellenwert nimmt das Verständnis für eine ganzheitliche Betrachtungsweise von Bauhülle, Einwirkungsfaktoren und Klima ein.