English Version | Intranet | Schnellzugriff
Erhaltung von Kulturgut

HAWK beteiligt sich am "Welterbetag 2007"

Am 3. Juni wird der 3. Welterbetag in Deutschland ausgerufen.

Unesco Welterbetag

In diesem Jahr sind Kinder und Jugendliche die besondere Zielgruppe. Mit altersgerechten Angeboten soll das Interesse der Jugend für das Kulturerbe und den Denkmalschutz geweckt werden.

Eine Mitarbeiterin des Fachbereichs Konservierung  und Restaurierung der HAWK wird anhand von alten Werkzeugen, von Pigmenten und Bindemitteln und einer Nachbildung erläutern, wie die Decke der Michaeliskirche entstanden ist.

Außerdem wird das Hornemann Institut der HAWK an diesem Tag verschiedene  Spiele zum Ausprobieren anbieten, u.a. sein Hildesheimer Welterbe-Memory und sein Holzpuzzle zur Bernwardstür im Dom,  verschiedene Bauklötze zum Nachbilden von St. Michael oder Styropor-Steine zum gemeinschaftlichen Nachbilden eines Rundbogens.

Die Initiative für den Welterbetag kommt von der Deutschen UNESCO-Kommission und dem UNESCO-Welterbestätten e.V. Der Tag wird seit 2005 jeweils am ersten Sonntag im Juni begangen. Ziel des UNESCO-Welterbetages ist es, die deutschen Welterbestätten nicht nur als Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, sondern auch ihre Rolle als Vermittler der UNESCO-Idee zu stärken.
Der Welterbetag soll vor allem ein Forum der Kommunikation und Begegnung mit den Menschen vor Ort sein, für die „ihre Welterbestätte“ ein wichtiger kultureller und historischer Bezugspunkt darstellt. Der Grundgedanke ist dabei, das Welterbe erlebbar zu machen und die eigene Kultur als Teil eines vielfältigen Erbes der Menschheit zu verstehen. Jede Welterbestätte ist ein Ort auf einer faszinierenden Landkarte der kulturellen Unterschiede und ein Lernort der interkulturellen Verständigung.

Weitere Infos: www.unesco.de/welterbetag.html

Programm
(pdf-Dokument 675 KB)

 

zurück zur vorigen Seite