English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung
HAWK > Fakultät [g] > BA > AD > Projekte > Projekte

Nachhaltigkeitskommunikation am Beispiel Coca Cola

Coca-Cola nutzt die Kraft der Marke, um Verbraucher für ein nachhaltigeres Leben zu motivieren

Im Sommersemester 2016 entwickelte der Projekt-Kurs „Advertising Design“ unter der Leitung von Mathias Rebmann Kommunikationskonzepte für die Marke Coca Cola. Es ging dabei um das – gar nicht so einfache – Thema „Nachhaltigkeit“. 

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema in Deutschland. Doch 53% der Bevölkerung kann sich nur grob vorstellen, was das eigentlich bedeutet. Die Menschen glauben, keinen großen Einfluss zu haben und nehmen vor allem Unternehmen in die Pflicht.

Eigene Handlungsmöglichkeiten werden unterschätzt und bestehende Systeme oft nicht wahrgenommen.

Das Unternehmen Coca Cola tut bereits sehr viel in Sachen Nachhaltigkeit. Doch der eigentliche Erfolgsfaktor für mehr Nachhaltigkeit ist die Masse der Menschen, die mitmachen.

Die Herausforderung für die Kampagnen war also: Wie kann Coca-Cola die Kraft ihrer Marken nutzen, um Verbraucher für ein nachhaltigeres Leben zu motivieren und die Konsumenten einzuladen, selbst aktiv zu werden.

Auf Basis der internationalen Nachhaltigkeitsstrategie von Coca Cola entstanden so Ideen zu den Themen Gemeinschaftswohl, Umwelt, Gesunder Lebensstil und Wasser.

Der Anspruch an die zukünftigen Ideen war, dass sie den Menschen einen Handlungsanstoß geben und möglichst konkrete Wege zum nachhaltigen Handeln aufzeigen sollten. Dabei ist es dem Unternehmen aber wichtig, nie den Zeigefinger zu erheben, sondern mit Freude und Ansporn zu Handlung aufzurufen. Kurzum: Die Kampagnen sollten Nachhaltigkeit mit Spaß und Emotion verbinden.

Zum Abschluss des Projekts hatten die Studierenden die Möglichkeit, ihre Ergebnisse im Rahmen eines Besuchs des Coca-Cola-Werks in Hildesheim den Verantwortlichen von Coca-Cola Deutschland vorzustellen und sich Feedback einzuholen.

Weitere Informationen:

Kampagne Coca Cola