English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

Aktuelles

Andreas Schulz ist Lichtdesigner des Jahres 2015

Norbert Wasserfurth für Lichtkonzept der Hildesheimer Welterbestätten ausgezeichnet  

Zum Lichtdesigner des Jahres 2015 hat die Jury des Deutschen Lichtdesign-Preises die Licht Kunst Licht AG mit Büros in Berlin und Bonn gekürt. In der Gesamtwertung überzeugten Andreas Schulz und sein 26-köp­figes Team nach 2011, bei der ersten Ausgabe des Lichtde­sign-Preises, bereits zum zweiten Mal - in diesem Jahr mit fünf Nominierungen, zwei Preisen in den Kategorien Hotel/Gastronomie (Dra­chenfelsplateau in Königswinter) und Verkehrsbauten (S-Bahnhof Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig) sowie dem Jurypreis Tageslicht für das Kunstmuseum Ahrens­hoop. Andreas Schulz ist Professor für Lighting-Design an der HAWK-Fakultät Gestaltung in Hildesheim.

 

Den Lichtdesign-Preis 2015 in der Kategorie „Außenbeleuchtung / öffentliche Bereiche“ hat das Hildesheimer Büro Studio DL von Norbert Wasserfurth für das Lichtkonzept des UNESCO Welterbebandes in Hildesheim gewonnen. Wasserfurth ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Lighting Design der HAWK-Fakultät Gestaltung.

 

Neben den Verbindungswegen zwischen den UNESCO-Welt­erbestätten umfasst das Beleuchtungskonzept von Dynami­sches Licht | Studio DL auch den Mariendom, der als Mittel­punkt des Domhofes dezent in seiner Bedeu­tung als Welterbestätte hervorgehoben wird.

 

http://www.lichtdesign-preis.de

Erscheinungsdatum: 29.05.2015 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse