English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

Institut für Bionik

Jana Kleine-Kalmer

In die entkernte Hülle des Bunkers Haltenhoffstraße "nistet" sich das neue Gebäude, ein der Universität zugehöriges Institut für Bionik, scheinbar ein wie kleines Tierchen. Seine leichte, aufgelöste Fassade assoziiert Motive der Bionik (Blatt/Kugelfisch/Spinnennetz) und kontrastiert mit dem massiven Bestand. Vor dem Institut entsteht ein neuer öffentlicher Raum, der den alten Bunker für jedermann erlebbar werden lässt.

Auch das Innere des Gebäudes nimmt Bezug auf das Thema Bionik - im Dachcafe beispielsweise wandeln sich Möbel nach dem Prinzip der Metamorphose: Vom Stehtisch zur Liegewiese wandeln sie sich in Gestalt und Größe und passen sich schrittweise den Bedürfnissen der Menschen an.

Institut für Bionik