English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

scio

Team Material & Nachhaltigkeit (Stephanie Bartz, Stephanie Bitter, Katrin Freund, Alida König, Kerstin Warncke)

Bei „scio" geht es im Besonderen um nachhaltige Materialien: Es wurden Innovationen und Materialien recherchiert, die neben den bekannten wie z.B. Holz oder Kork industriell verarbeitet werden. Die beiden Materialien „Q-Milch" und „Mater-Bi" sind zwei der Produkt-Highlights der Ausstellung: Aus Abfallprodukten der Milch kann Kleidung hergestellt werden und aus Mais lässt sich eine Art Kunststofftüte herstellen, die sich in Wasser wieder auflöst!

Ein Leitsatz des Teams war es, dem Besucher zu zeigen, dass nachhaltiges Handeln einfach ist: „scio" zeigt Möglichkeiten auf und bietet keine strikte Anleitung zu einem perfekten, nachhaltigen Leben. Der Ausstellungsbau hat zwei Ebenen: Im Inneren der unteren Ebene setzt „scio" mit anschaulichen Exponaten auf die Entdeckungsfreude der Besucher, oben entspannen sich die Besucher bei einem Kurzfilm über das Thema auf einer Liegefläche.

Die Außenhaut trägt ein pflanzenähnliches, geometrisch konstruiertes Muster, welches an wachsende Äste oder Blattadern erinnert.

Die Hülle reicht bis zur oberen Ebene und funktioniert dort als Brüstung. Schubladen, Türen usw. im Inneren nehmen die runden durchbrochenen Flächen des Musters ebenfalls auf. Auch die Sitze im oberen Bereich haben die organische Form der durchbrochenen Flächen.

Somit ist die gesamte Gestaltung schlüssig und zieht sich durch alle unterschiedlichen Elemente und Exponate.

Nächstes Projekt

scio