English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

Wettbewerb Puschkin Kino, Moskau

Masterstudierende der Fakultät Gestaltung gewinnen Silber beim DuPont Wettbewerb „Changing the Face“ in Moskau

Als einziges Studententeam haben sich die Preisträger gegen eine internationale Konkurrenz von über 1000 Teilnehmern durchgesetzt. Wie ein Schleier legt sich ein Vorhang aus leuchtenden Fäden vor die Fassade des Puschkin Lichtspieltheaters, einem prominenten Kinogebäude aus der konstruktivistischen Ära im Zentrum von Moskau, und taucht die Umgebung in ein faszinierendes Lichtspiel. Mit diesem Beitrag haben die drei Masterstudierenden der HAWK Fakultät Gestaltung Franziska Böttcher, Jenny Großmann und Adrian Reinboth den zweiten Preis bei dem internationalen Wettbewerb „Changing the Face – Pushkinsky Cinema Moscow" gewonnen.

Die drei Studierenden aus dem Masterstudiengang Gestaltung haben sich gegen eine internationale Konkurrenz von etablierten Architekten und Designern mit mehr als 500 eingereichten Beiträgen aus über 60 Ländern durchgesetzt. Das HAWK Konzept des „Lichtspielhauses" wurde vor allem wegen seiner Konsequenz, Stringenz und Ganzheitlichkeit ausgezeichnet. Das Herzstück des Konzepts „Lichtspielhaus" ist ein interaktiver Licht-vorhang aus elektrolumineszenten Lichtfäden, welcher vor die Fassade des Kinos gespannt wird. Die Lichtfäden beginnen zu leuchten, sobald sie in Bewegung versetzt werden – entweder durch Wind oder durch Menschenhand. Jeder einzelne Lichtfaden reagiert individuell auf Bewegungen, wodurch sich einzigartige Lichtspiele ergeben. Diese Lichtspiele werden zudem in der dahinter liegenden, kupfergoldenen Glasfassade und in schmalen Wasserbecken vor dem Kino reflektiert.

Die beiden Betreuer der Arbeit, Prof. Dipl.-Ing. Günter Weber (Interior Architecture, Interior Design) und Prof. Stefan Wölwer (Interaction Design) freuen sich mit den Studierenden: "Die Arbeit zeigt ja auch, dass interdisziplinäre Teams innerhalb unseres Masterstudiengangs Gestaltung bereits hervorragenden Arbeiten entwickeln, die sich auf internationalem und professionellem Niveau bewegen."

Weitere Informationen

Wettbewerb Puschkin Kino