English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

BA Gestaltung: Abschlussarbeiten Lighting Design

Speicherstadt Illumination

Julia Hebisch

Ein Lichtentwurf für den Sandtorkai

Die Speicherstadt in Hamburg ist ein Ort hoher Identifikation für die Hamburger, ein ganz besonderes Areal mit hanseatischem Charme und einer geschichtsträchtigen Vergangenheit. Durch die Realisierung des Großprojektes "HafenCity" wird der Speicherstadt eine ganz besondere Aufgabe zuteil: Sie fungiert nun als Portal zwischen historischer Innenstadt und moderner „HafenCity“. Der Sandtorkai ist die Hauptverkehrsstraße, die die beiden Areale voneinander trennt. Hier prallen Historie und Moderne direkt aufeinander.

Es sollte eine Beleuchtung entstehen, die sich optimal in das für andere Blöcke in der Speicherstadt bereits realisierte Konzept vom Hamburger Lichtkünstler Michael Batz einfügt. Die Funktion der Gebäude und die architektonischen Besonder-heiten der ersten Bauphase stehen im Vordergrund. Die Beleuchtung modelliert sanft Tiefen heraus und spielt mit der Rhythmik der Fassade.

Außerdem ist ein interaktives Lichtspiel entstanden. Es soll die „HafenCity“ mit der Speicherstadt verbinden und eine Brücke schaffen zwischen Historie und Moderne. Durch Interaktion mit den Kuben, wird ein Mapping gestartet, welches auf die gegenüberliegende Luke des oberen Speicherbodens projiziert wird. Ich habe mich bewusst gegen eine saubere Leinwand oder dergleichen entschieden. So soll die Umgebung noch erlebbarer und lebendiger werden. Das authentisch gealterte Material der Luken verschafft der Installation einen ganz besonderen Reiz. Das Lichtspiel schafft Raum für Begegnung und Interaktion und lädt Menschen dazu ein, sich mit dem Ort und der Stadt auf einer spielerischen Ebene auseinander zu setzen. Es stellt den Mittelpunkt des Geschehens dar, legt aber zu jeder Zeit das Hauptaugenmerk auf die Umgebung.