English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

ThinkThings

Interfacegestaltung im Raum

Johannes Becker entwickelte im Rahmen seine Masterthesis die Vodafone ThinkThings. Das sind interaktive Objekte im Raum, die unsichtbare digitale Daten in anfassbare Informationsträger verwandeln. Das Digitale wird bei ihm analog verarbeitet um im Anschluss wieder digital versendet zu werden.
 



 

Die Idee des CoolSchrank ist einen Funktion, die den Inhalt auf Wunsch übersichtlich und geordnet darstellt. Produkte, die in den Schrank gelegt werden, werden vom einem System automatisch ausgelesen und auf der Schrankfront mittels Projektionen geordnet dargestellt.
 




Die BadeEnte steht für pure Entspannung. Sie hilft bei der Vorbereitung des Badens, versetzt in eine atemberaubende Badeatmosphäre und verspricht eine Erholung, die sich gewaschen hat!
 




Die DatenBlume liefert einen wichtigen Beitrag zur Kommunikation unter den Hausbewohnern, hilft zudem bei der Organisation des Alltags und ist dabei auch noch ein echter Hingucker.
 




Mit dem SammelBuch werden nicht nur ihre elekronischen Bücher, sondern auch ihre Print-Bücher in einem zentralen System archiviert und katalogisiert. Einmal archiviert, können Sie Ihre Bücher blitzschnell auf jedes Medium übertragen und sie darauf lesen.

Die Arbeit entstand innerhalb des Kreativprojektes Vodafone in Zusammenarbeit mit Scholz & Friends Digital, Hamburg.

Prüfer:


Weitere Informationen:


 

thinkthing