English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

Kritische Auseinandersetzung mit der Trendforschung und deren Einflussfaktoren

Livia Baum

Zukünftige Trends zu erkennen ist eine wichtige Voraussetzung für Unternehmen, um die Bedürfnisse, Ziele und Wünsche ihrer Zielgruppe erfassen zu können und innovative Konzepte zu entwickeln. Ein gezieltes Trendscouting kann im richtigen und anwendungsbezogenen Einsatz einen ökonomischen Vorteil bieten, zielgruppen-orientiertes Denken und Handeln fördern sowie Marktakzeptanz schaffen, indem Unternehmen lernen die „Zeichen der Zeit“ besser zu verarbeiten und für die Zukunft aufzubereiten.

Je nachdem was die Gesellschaft braucht, sich wünscht bzw. was ihrer derzeitigen Vorstellung entspricht und wie sie Design an- und verwendet, sendet sie die Zeichen aus, welche auf Veränderungen deuten können oder Trendtendenzen unterstreichen. Diese gilt es dann für einen Trendforscher zu erkennen. Doch wie wird ein Scouting allgemein oder marktspezifisch durchgeführt? An welchen Medien sollten sich einzelne Branchen orientieren und welche Einflussfaktoren, wie beispielsweise der technische Fortschritt, markentypologische „Ideale“ oder historische Ereignisse, prägen einzelne Trenderscheinungen am stärksten? Wie wähle ich Bilder aus und warum? Wie analysiere ich Bilder aus ausgewählten Medien oder aus der realen Umwelt?