English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

BA Gestaltung: Abschlussarbeiten Metallgestaltung

Innere und äußere Leere füllen

Verena zu Knyphausen

Zu dem Satz „innere und äußere Leere füllen“, sind Gefäße und Objekte aus Kupfer und Pappe entstanden, die ich aus einer geometrischen Grundform konstruiert habe.
Die abstrakten Formen ergeben ein Wechselspiel von Licht und Schatten und durch die Faltungen entstehen geschlossene und offene Räume.
Je nach Blickwinkel verändert sich das Objekt und wird zu einer neuen Form, bei der sich die Grenzen zwischen innen und außen nicht mehr festlegen lassen.

Die Leere füllen