English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

„Skógur" – The Nordic Gin

Carolin Schomaeker

Gin erlebt bereits seit einigen Jahren eine Renaissance. Statistiken prognostizieren, dass dies nicht nur ein kurzer Trend ist, sondern dass der Gin-Absatz in den nächsten Jahren weiter steigen wird. Aufgrund der Vielzahl der neu auf den Markt gebrachten Gins ist es jedoch schwierig, sich auf dem Markt zu behaupten. 

Von mir wurde die skandinavische Ginmarke „Skógur“ entwickelt, welche drei unterschiedliche  Gins im Sortiment hat: The Classic Dry, The Icelandic Dry und The Sloe Dry. Die Sorte „The Icelandic Dry“ weist die Besonderheit auf, dass sich in der Flasche ein sichtbares isländisches Kraut befindet. Dazu wurde ein klassischer Dry Gin entwickelt sowie ein Sloe Dry Gin. Außerdem gibt es ein Set aus drei stapelbaren Miniaturflaschen, bestehend aus allen drei Sorten.

Die isländische Sorte ist Namensgeber für das Unternehmen - „Skógur“ heißt „Wald“ auf isländisch. 
Bei der Gestaltung wurde darauf Wert gelegt, dass sich die Hauptunternehmenswerte (Skandinavien, Stilbewusstsein und Individualität) hierin widerspiegeln. 

Carolin Schomaeker