English Version | Intranet | Schnellzugriff
Gestaltung

Hi-Land: Vom Markt-Produkt zum Marken-Profil - Ausstellung der Fak G zu einem Kooperationsprojekt

Was hat Kunst mit Konsum gemeinsam? Und was verbindet die Kartoffel mit Kreativität? Antworten geben Studierende in einer Ausstellung ab 12. Februar 2010, 18 Uhr, Stammelbachspeicher 

Schmuckgrafik

Ziel des Kooperationsprojektes war für den regionalen Vermarkter von landwirtschaftlichen Produkten – Hi-Land – Designlösungen zu entwickeln, die ihn im Markt wahrnehmbarer, leistungsfähiger und zukunftsträchtiger erscheinen lassen. In den Seminaren der Professorinnen Nicole Simon und Marion Lidolt, bei Paul Kunofski und Prof. Dr. Ulrich Kern arbeiteten mehr als 70 Studierende innovative Ideen, Konzepte und Entwürfe aus. Herausgekommen ist auch ein integratives Unterrichtsformat, das Produktgestaltung und Packungsdesign, Bild- und Buchgestaltung, Marketing und Management zu einer ganzheitlichen Problemlösungskompetenz der Studierenden vernetzte. Mit zur Aufgabe für die Studierenden gehörte auch die kommunikative Vermarktung des Projekts. So werden Prozess und Ergebnisse in einer Ausstellung und einem Katalog der Hildesheimer Öffentlichkeit präsentiert.

 

zurück zur vorigen Seite