English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aufschieberitis Adé

Zeit-und Selbstorganisation mit Katrin Bringmann

Jeder kennt die Situation: anstatt endlich an den wirklich wichtigen Dingen zu arbeiten, die für das Studium und somit für die berufliche Zukunft entscheidend sind, hält man sich tagtäglich an Kleinigkeiten auf: Telefonate, E-Mails, Gespräche, die kostbare Zeit fressen – und am Abend dann das Gefühl, nichts geschafft zu haben.
Prokrastination oder „Aufschieberitis“ nennt man dieses wohlbekannte Phänomen, d.h. das Aufschieben der eigentlichen Aufgaben, die jedoch nie oder sehr spät nachgeholt werden – eine auf lange Sicht sehr unbefriedigende Situation.

Zeitmanagement, so wie die Trainerin Katrin Bringmann es versteht, ist die Basis und das Zentrum für ein erfolgreiches Selbstmanagement. Unter Zeitmanagement versteht sie hierbei eine gelungene Mischung aus technischer Arbeitsmethodik und philosophischem Sinnieren über die „Frage nach dem Wesentlichen“.

Methoden des Zeitmanagements
Die eigenen Ziele zu klären und zu formulieren ist eine wichtige Voraussetzung für die Motivation und die Organisation des Studienalltags. Die Mentees lernten Methoden zur besseren Informationsaufnahme kennen. Die klassischen Methoden des Zeitmanagements konnten den Mentees helfen, ihre Zeit möglichst sinn- und gewinnbringend einzusetzen.


Yoga-Einheit
Am Nachmittag wurden die Mentees eingeladen, für ca. 90 Minuten mit der erfahrenen Yogalehrerin Regina Poulheim in die „praktische“ Welt der Entspannung einzutauchen und diverse Übungen für den Alltag kennenzulernen.
Dabei lag es im Interesse des Workshops, Menschen von verschiedenen Perspektiven aus zu einem immer feineren Selbstkontakt hin zu unterstützen, um sich selbst und dem Leben mit mehr Leichtigkeit und Klarheit zu begegnen.

Erscheinungsdatum: 20.01.2014 

HAWK Zeitmanagement