English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK plus Entrepreneurship

"Business Model Canvas" als Werkzeug

Anschauliche Darstellung des Geschäftsmodells im Seminar "HAWK Business Modelling 2014"

Direkt im Anschluss an die SUMMER SCHOOL folgte das Seminar BUSINESS MODELLING vom 25. bis zum 26. Juni 2014 im Hotel Freigeist in Northeim. 

Effizientes und begeistertes Arbeiten an der eigenen Gründungsidee, kein anderes Intensiv-Seminar bietet diese Möglichkeit in der Intensität.

Fragen wie „Wie pflege ich die Beziehung zum Kunden?“ „Wo ist der Kunde?“ „Was erwartet er vom Produkt?“ und „Wie bekomme ich den ersten Kontakt zum Kunden?“ wurden in den zwei Tagen diskutiert.

“Der Kunde ist der wichtigste Mensch im Leben eines Gründers.”

Die Business Model Canvas ist ein Werkzeug, das angehenden Gründerinnen und Gründern helfen kann, ihre Gründungsidee kurz und tabellarisch auf einem Blatt Papier festzuhalten, darzustellen, damit zu arbeiten und zu visualisieren. Gezeigt werden zum Beispiel das „Wertangebot“, die „Schlüsselaktivitäten“, d.h. die Kerntätigkeiten im Unternehmen und auch die „Schlüsselpartner“. Alle Punkte zusammengefügt ergeben einen Überblick über die möglichen Inhalte des eigenen Business Plans. „Was hat der Kunde für einen zusätzlichen Nutzen von meinem Produkt oder dem Wertangebot?“ - Ebenfalls eine zentrale Fragestellung, die häufig auftrat.

Das Spannende an dem Seminar sind neben den Inhalten und Methoden, die während des Workshops vermittelt werden, die einzelnen Gespräche der Studierenden und Lehrenden untereinander. Hier werden neue Anstöße gegeben, Ideen entwickelt oder sogar Kooperationen ausgemacht und verhandelt. Einsteiger profitieren von dem Wissen der Studierenden, die schon gegründet haben oder in ihrem Vorgehen schon weiter sind und umgekehrt werden auch für die erfahreneren Gründungen Weiterentwicklungsmöglichkeiten generiert.

Gemeinsam wurde im Seminar geübt, wie man seinen Schlüsselpartner am besten anspricht. Sei es per Email den ersten Kontakt herzustellen oder auch bei einem persönlichen Gespräch mit einem wichtigen Geschäftspartner ganz knapp seine Geschäftsidee vorzustellen.

„Je höher man einsteigt, desto besser – Think big!“

Durch lockere körperliche Betätigung zwischen den Workshop-Aufgaben wurde der Kopf wieder wach und frei gerüttelt und erzeugte Erfrischung beim Arbeiten.

Eines war nach dem Seminar jedoch bei allen vorzufinden: Eine große Portion Motivation und Energie, sofort loszulegen und das Gelernte und Entwickelte in die Tat umzusetzen!

Erscheinungsdatum: 21.07.2014