English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK plus Entrepreneurship

Gründer mit Ausblick: Aus Liebe zu Hildesheim

Jahresabschluss von HAWK plus Gründung mit vielen Highlights

„Herzhafte Weits(sch)ichten“ – so gaben die Menükarten beim diesjährigen exklusiven Gründerstammtisch von HAWK plus Gründung  „Gründer mit Ausblick“ nicht nur das Motto der Veranstaltung treffend aus sondern auch einen ersten Hinweis auf den Hauptgang „Dreierlei Lasagne“: mit Lamm, klassisch und mit Gemüse“

In der Panorama Lounge über den Dächern der adventlich beleuchteten Stadt ließen Prof. Dr. Christoph Kolbeck und Dr. Marc Hudy in ihren Gruß- und Dankesworten  die Gründerinnen und Gründer den Geist des Unternehmertums und der Region spüren. Hausherr und Gourmet Stefan Kühn erhielt als Dankeschön ein Paket mit den leckersten scharfen Soßen, die es gibt vom Bremer Start-Up Mexican Tears überreicht.

Prof. Dr. Stephanie Rabbe blickte kurz auf das Gründungsgeschehen 2014 zurück und konnte voller Stolz verkünden, was die Anwesenden ja alle schon wussten, was aber vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in seinem Gründungsradar 2013 auch schwarz auf weiß zu lesen ist: Die Gründungsaktivitäten an der HAWK machen die Hochschule deutschlandweit zu einer der 25 Hochschulen mit Vorbildcharakter in der Kategorie der kleinen Hochschule. Sogar eine Verbesserung der Platzierung vom Vorjahr konnte nachgewiesen werden.

Wie immer eloquent moderiert von Lutz Woellert folgte dann das erste Highlight des Abends: Björn Vofrei, Initiator und Gründer von Hannoverliebe! stellte sein Projekt und dessen Geschichte vor und machte den Gründerinnen und Gründern sehr eindrucksvoll deutlich, wie großartig es sein kann, sich mit seinen Ideen und seiner Region zu identifizieren. So wir seine Herzensangelegenheit es ist, dass die Menschen aufhören, sich für ihre Stadt Hannover zu entschuldigen, so können auch die Gründerinnen und Gründer mit ihren Ideen die Identität ihrer Stadt Hildesheim positiv aufladen und nachhaltig prägen.

Unter großem Applaus ging es nahezu nahtlos über in das zweite Highlight des Abends: Das gemeinsame Kochen eines Drei-Gänge-Menüs unter fachkundiger Leitung von Küchenchef Jasper Kühn, der für die hervorragende Rezeptzusammenstellung und die reibungslosen Abläufe in der Küche zuständig war und halten musste, was die eleganten Menükarten, gestaltet von Andrea Zimmermann, versprachen.

Noch vor dem Dessert und als Schmankerl vor dem Nachtisch wurden zudem noch die Preise des diesjährigen Entrepreneurship Contests feierlich verliehen. Über das Preisgeld, wie immer gestiftet von der Sparkasse Hildesheim, freuen sich in diesem Jahr auf Platz 1 Kirsten Loewe, Waldemar Ganagin und Paul Bauer, EXIST-Stipendiaten des Göttinger Start-ups Flexbio, auf Platz 2 Thomas Mielmann und Team von der Universität Hildesheim für ihre Filmproduktionsfirma Schurkenstart sowie auf Platz 3 Nadine Weiberg und Claudia Fahrbrodt für ihr Vorhaben LYS.

Erscheinungsdatum: 04.01.2015