English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK plus Entrepreneurship

Kreatives Potenzial für #BoschUniHackathon gesucht

"Connected mobility - Die Mobilität von morgen" / Infoveranstaltung am Mittwoch, 14. Oktober, 13 Uhr  

Entwickelt werden sollen neue Softwarelösungen, Apps, Designs und Konzepte zum Thema „Connected Mobility“ – und zwar beim #BoschUniHackathon. Wer Interesse hat mitzumachen, kann am Mittwoch, 14. Oktober 2015 von 13:00 bis 14:00 Uhr zur Informationsveranstaltung in den Senatssaal der HAWK im Goschentor 1 kommen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich über das Event zu informieren, das von Bosch, der HAWK und Vertreter/inne/n anderer Hochschulen veranstaltet wird.

„Connected Mobility“ beschränkt sich nicht nur auf Smartphones und Internet im Auto. Heutzutage haben schon viele Gegenstände einen eigenen Internetzugang. Es fängt klassisch mit dem PC an und geht weiter über das Handy, das Auto, den Kühlschrank bis hin zum Fahrrad. Diese Technologie eröffnet für Entwickler und kreative Köpfe viele neue Möglichkeiten sich einzubringen.

Aus diesem Grund lädt Bosch erstmals Studierende ein, an einem Hackathon am 13. und 14. November 2015 im Hildesheimer Wald teilzunehmen. Ein Hackathon ist eine Veranstaltung in der sich typischerweise Programmierer treffen und zu einer bestimmten Problemstellung Lösungen erarbeiten. Diese Veranstaltungen finden in der Regel an einem Wochenende über mehrere Tage statt. Der Begriff „Hackathon" setzt sich zusammen aus den englischen Worten „hack" und „Marathon". Das Wort „hack" bedeutet in diesem Fall so viel wie „spielerisch, explorativ programmieren“. Am Ende des Events sollen prototypische Innovationen stehen, die bei alltäglichen Arbeiten nicht entstehen würden. Der #BoschUniHackathon soll jedoch nicht nur Programmierer ansprechen, sondern Studierende jeder Fachrichtung wie Designer/innen, Konzepter/innen und alle, die kreativ und unternehmerisch denken mögen. Bosch stellt den Rahmen und Verpflegung, die HAWK mit ihren Professor/inn/en und Studierenden das exzellente kreative Potenzial.

Am 18. November 2015 werden die besten Ergebnisse im Rahmen des Auftakts zum „Business Incubator“ bei der Bosch Car Multimedia GmbH präsentiert. Zu dieser Veranstaltung wird u.a. der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, erwartet.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Stephanie Rabbe
Prof. Dr. Christoph Kolbeck
Prof. Stefan Wölwer

Erscheinungsdatum: 12.10.2015 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse