English Version | Intranet | Schnellzugriff

Allgemeine Informationen Auslandspraktikum

 

Auslandserfahrung bereits im Studium ist für die spätere Berufstätigkeit  von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Mit der Organisation und Durchführung eines Auslandsaufenthalts verbindet ein potentieller Arbeitgeber Flexibilität und ein gewisses Durchsetzungsvermögen, darüber hinaus verbesserte Fremdsprachen- und auch Fachkenntnisse. Der „Schritt über die eigenen Landesgrenzen“ bedeutet gerade in jungen Jahren eine Horizonterweiterung auch in persönlicher Hinsicht. Das Kennenlernen anderer Kulturen, das Sich-Einstellen-Müssen auf andere Lebensarten und Umgangsformen, die Gewinnung neuer internationaler Freunde, usw. führen gleichzeitig auch zu einer bewussteren Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensart, der eigenen Nation. Ein Auslandsaufenthalt ist eine persönliche und fachliche Herausforderung. Wer sie bestanden hat, profitiert nachhaltig.

In einem vom Akademischen Auslandsamt produzierten  Video zum Thema "Auslandspraktikum" berichten outgoings der HAWK über ihre Erfahrungen, darüber hinaus nehmen Arbeitgeber zum Thema Stellung.

Das Video "Auslandspraktikum - Informationen des Auslandsamts" gibt sachliche Tipps und Hinweise zum Thema.

Informationen u.a. zu Zielländern, Stipendienleistungen und Bewerbungsterminen enthält die Übersicht zu ausgewählten Förderprogrammen für Auslandspraktika  (.pdf).

Zur Finanzierung eines Pflichtpraktikums im Ausland kann es ratsam sein Auslands-BAföG zu beantragen. Weitere Informationen dazu sowie eine Liste der zuständigen BAföG-Ämter erhalten Sie beim Deutschen Studentenwerk.

Zur sprachlichen Vorbereitung eines Auslandspraktikums informiert die Webseite Fremdsprachen.