English Version | Intranet | Schnellzugriff

HAWK Weiterbildung für Berufstätige

Kinder mit Missbrauchserfahrungen stabilisieren

4-tägige Fortbildung für pädagogische Fachkräfte +++ nächster Start 03. Februar 2017

Das Forschungsprojekt "KiMsta" (Kinder mit Missbrauchserfahrungen stabilisieren) der HAWK verdeutlicht den großen Bedarf an Handlungskompetenzen im Umgang mit dem Thema Sexueller Missbrauch und mit betroffenen Kindern. Die meisten pädagogischen Fachkräfte wünschen sich mehr Sicherheit und haben Interesse an einer Weiterbildung.

In der Weiterbildung lernen Sie u. a.

  • Folgen von sexuellem Missbrauch zu erkennen und zu verstehen
  • mit betroffenen Kindern über ihre Erlebnisse zu sprechen
  • ihnen zu helfen
  • mit dem eigenen Schrecken umzugehen
  • Hilfenetze zu knüpfen.

Zielgruppe: Erzieher/inn/en, Sozialpädagog/inn/en, Kindheitspädagog/inn/en, Lehrer/innen sowie Angehörige anderer psychosozialer Berufe

Termine und Infos: Viertätige Weiterbildung am
03. + 04. Feb. und 17. + 18. März 2017
(jeweils Freitag und Samstag, 08:30 - 16:30 Uhr)
an der Hochschule HAWK in Hildesheim,
Teilnahmeentgelt: 285,- €
50% Förderung mit der Bildungsprämie möglich

Referentinnen:
Prof. Dr. Anna Wittmann: Diplom-Psychologin, seit 2009 Professorin an der HAWK in den Studiengängen Soziale Arbeit sowie Bildung und Erziehung im Kindesalter. Nach Tätigkeit in einer Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch lehrt und forscht sie nun zu diesem Thema und leitet die Weiterbildung. Aktuell im Reinhardt-Verlag erschienen ist ihr Buch "Kinder mit sexuellen Missbrauchserfahrungen stabilisieren".

Wibke Ramm: Kindheitspädagogin (BA) in einem Kinderbildungshaus (KiTa), Lehrbeauftrage an der HAWK und tätig in der Arbeitstherapie in einer psychiatrischen Einrichtung.

Infokarte mit den Eckdaten
Info- und Anmeldebogen

Kontakt zum Veranstalter: HAWK Weiterbildung
Tel. 05121 - 881 516
E-Mail schreiben an HAWK Weiterbildung

 


 

Gefördert durch die BürgerStiftung Hildesheim.

KiMsta

Prof. Dr. Anna Wittmann Prof. Dr. Anna Wittmann

Wibke Ramm Wibke Ramm

BürgerStiftung Hildesheim BürgerStiftung Hildesheim
Die Weiterbildungen werden gefördert durch die BürgerStiftung Hildesheim