English Version | Intranet | Schnellzugriff

Willkommen auf den Seiten des behördlichen Datenschutzbeauftragten der HAWK


Aufgabenbereich

Ich heisse Sie willkommen auf den Informationsseiten des Datenschutzbeauftragten der HAWK. Ich  bin seit 01.01.2017 mit dem Datenschutz an der Hochschule beauftragt und unterstütze Sie zukünftig bei der Sicherstellung des Datenschutzes an der Hochschule. Dabei geht es auch um den Schutz Ihrer persönlichen Daten! Ich helfe Ihnen, damit Sie in Ihrer täglichen Arbeit Ihrer eigenen Datenschutzverantwortung bei der Verarbeitung personenbezogener Daten nachkommen können.

Die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten bestimmen sich nach Art. 39 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Generell unterstützt der Datenschutzbeauftragte die HAWK bei der Sicherstellung des Datenschutzes und wirkt auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften hin. Der Datenschutzbeauftragte ist zugleich Ansprechpartner der Hochschulmitglieder in datenschutzrechtlichen Belangen. In den Datenschutzgesetzen ist im Einzelnen geregelt, unter welchen strengen Voraussetzungen personenbezogene Daten verarbeitet werden dürfen.

Weiterhin ist der Datenschutzbeauftragte bei der Erfüllung seiner Aufgaben von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu unterstützen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verpflichtet, bei der Einführung neuer Verfahren sowie bei der Erarbeitung behördeninterner Regelungen und Maßnahmen zur Verarbeitung personenbezogener Daten den Datenschutzbeauftragten frühzeitig im Vorfeld zu beteiligen.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, sprechen Sie mich an. Sie erreichen mich telefonisch unter der Telefonnummer 05121 881 105 + über meine Emailadresse datenschutz@hawk-hhg.de.

Herzliche Grüße von
Christian Degenhardt

EU-Datenschutzgrundverordnung

Ab dem 25.05.2018 gilt die neue EU-DSGVO. Nach langen Verhandlungen ist im Mai 2016 die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) verkündet worden, deren Regelungen zum 25.05.2018 wirksam werden. Durch die EU-DSGVO wird das europäische Datenschutzrecht weitgehend vereinheitlicht werden. Lediglich auf Grundlage sogenannter „Öffnungsklauseln“ können die nationalen Gesetzgeber in einigen Teilbereichen eigene nationale Regelungen erlassen.Zu der EU-DSGVO sind ergänzend das Bundesdatenschutzgesetzt - BDSG-neu (DSAnpUG-EU) und das NDSG-neu (Stand 23.05.2018: verabschiedet) zu beachten.

Die EU-DSGVO ähnelt in vielen Teilen dem bisherigen deutschen Datenschutzrecht. Der Anpassungsbedarf in Deutschland wird daher geringer ausfallen, als in vielen anderen EU-Staaten.

Für die Tätigkeit an der HAWK wird es zudem von Bedeutung sein, welche Änderungen das Nds. Datenschutzgesetz (NDSG) erfahren wird.  Ein entsprechendes Gesetz ist verabschiedet - näheres dazu in kürze hier. Das neue Bundesdatenschutzgesetzt tritt ebenso mit dem 25.05.2018 in kraft.

Information der Landesbeauftragten für den Datenschutz hinsichtlich der für die Hochschulen relevanten Änderungen finden Sie unten auf der Homepage im Materialbereich - Handlungsempfehlung DS-GVO. Über unsere Homepage oder evtl. auch mit einem weiteren Infobrief werden Sie weiter informiert, sobald weitere Informationen für die HAWK vorliegen.

 

 

Materialien


Kontakt


 

Behördlicher Datenschutzbeauftragter der HAWK

Christian Degenhardt 
Hohnsen 3  (Raum E02) 
Telefon 05121 881 105
31134 Hildesheim

E-Mail schreiben E-Mail schreiben