English Version | Intranet | Schnellzugriff

Scholarship of Teaching and Learning (SoTL)

Workshop: Lehrportfolio

Eigene Lehre reflektieren und verbessern

Qualität in der Lehre zu reflektieren und nachzuhalten ist für alle Lehrenden wichtig. Neben standardisierten Evaluationen durch Studierende helfen Lehrportfolios, die eigene Lehrkompetenz für andere nachvollziehbar und greifbar zu dokumentieren. Ein Lehrportfolio kann den Umfang und die Tiefe der didaktischen Kompetenzen sichtbar machen, indem es mehr versammelt als „nur“ Veranstaltungslisten und Weiterbildungszertifikate.

Als Instrument zur Selbstevaluation von Lehrerfahrung und -kompetenz ist es ein wertvolles Mittel zur eigenen Weiterbildung und in vielen Aspekten nützlich und wertvoll: Durch das Anlegen eines Portfolios reflektieren und verbessern Sie Ihre Lehrkompetenz; die Reflexion der eigenen Lehre hilft Ihnen dabei, sich auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln und neue Methoden und Herangehensweisen zu konzipieren.

Lernziele dieses Workshops:

Generelles Anwendungswissen über Lehrportfolios: mögliche Inhalte, Gliederungsvorschläge, Formate
Wie nutze ich diese Arbeitsmethode optimal? Beherrschen der Grundlagen von Portfolioarbeit: Prozess und Kreislauf von Reflexion - Produkt - (Selbst-)Evaluation
Verbesserung der eigenen Lehre mit Portfolioarbeit - Reflexion der Lehrerfahrung und -verantwortung
Anregungen und Impulse für die weitere Konzeptions- und Schreibarbeit

  • Zielgruppe: Lehrende der HAWK
  • Gruppengröße: max. 16 Personen
  • Kosten: Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Kosten trägt das Projekt SoTL für Sie.
  • Trainerin: Dr. Eva Reichmann, selbständige Referentin, Autorin hochschuldidaktischer Bücher, langjährige Erfahrung in Forschung, Hochschullehre und Hochschuldidaktik.
  • Termine: Montag, 23.01.17, 10.00 bis 17.00 Uhr
  • Veranstaltungsraum: Hildesheim (Information zu Raum und Anreise erhalten Sie zeitnah vor der Veranstaltung).

Anmeldeschluss: 06.01.2017

SoTL HAWK