English Version | Intranet | Schnellzugriff

Scholarship of Teaching and Learning (SoTL)

Kurzworkshopreihe für Lehrende

Diversity in der Hochschullehre -eine diversitätsorientierte Haltung entwickeln

Eine Kooperation der Projekte „habitussensible Studienverlaufsberatung“ und „Scholarship of Teaching and Learning“

Ziel dieser Workshop-Reihe ist es, Diversität als Potential für die Lehre zu nutzen. Ausgehend von der „Wertschätzung der Vielfalt“ als Leitgedanken suchen wir nach einem angemessenen Umgang mit lehr- und lernrelevanter Diversität. Dabei können sich Diversity Aspekte auf fachintegrierte und fachübergreifende Inhalte, als Gestaltungsprinzip der Organisation des Studiums sowie der Entwicklung der Diversity-Kompetenzen der Lehrenden beziehen.

In der Lehre treffen unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen aufeinander, die jeweils über eigene Welt- /und Selbstbilder verfügen und in Bezug auf Alter, Herkunft, Geschlecht, ethnischen Hintergund und Qualifikation große Unterschiede aufweisen. Dies kann zuweilen für alle Beteiligten zu Belastungs- und Konfliktsituationen führen. Hier setzt die Workshopreihe „Diversity in der Hochschullehre“ an und unterstützt, mit dieser Vielfalt professional umzugehen. Vorgestellt werden die Konzepte der Habitus- und Machtsensibilität, Gender & Diversity sowie der Interkulturalität.

Diversitätsbewusstes Verhalten setzt die Bereitschaft voraus, sein eigenes Denken und Handeln zu reflektieren. Wie können wir Diskriminierungen erkennen, Vorurteile abbauen und in Lehrsituationen fair und konstruktiv reagieren? In den Workshops wird die Vielfalt in Lehrsituationen reflektiert. In kollegialer, wertschätzender Weise werden offene Fragen besprochen und ein konstruktiver und lösungsorientierter Umgang mit Konflikterlebnissen, Belastungssituationen und Problemfeldern in der eigenen Lehre entwickelt. Gewonnene Ideen können in die Lehrpraxis integriert werden. Im Sinne von Scholarship of Teaching and Learning kann dabei workshopübergreifend von diesen Lehrerfahrungen berichtet werden.

 

Die Reihe gliedert sich in vier Workshops - Zeitraum: 29.06.2017 – 11.01.2018

29.06.2017 16:00 – 19:00 h habitussensible Aspekte in der Lehre
(Dr. David Kergel)
19.10.2017 16:00 – 19:00 h machtsensible Aspekte in der Lehre
(Melanie Misamer, M.A., Ref. TU Braunschweig)
30.11.2017 16:00 – 19:00 h gender- und diversitysensible Aspekte in der Lehre - (Dr. Gesa C. Teichert, hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule)
11.01.2018 16:00 – 19:00 h interkulturelle Fragen der Lehre
(Dr. Oliver Eß, Ref. Hochschule Hannover)

Bei allen Terminen findet eine Reflektion von Lehrsituationen gemäß SoTL statt (Sigrid Wolter, Dipl. Sozialwiss.)

 

Weitere Information zu den Dimensionen von Diversität : Habitus  Macht  Gender  Kultur

HAWK SoTL