English Version | Intranet | Schnellzugriff

Preise und Auszeichnungen

HAWK erfolgreich bei ADC Nachwuchswettbewerb 2016

Studierende der Fakultät Gestaltung gewinnen Preise für kreative Kommunikation

Beim Nachwuchswettbewerb des Art Directors Club (ADC) für Deutschland haben fünf Studierende der Fakultät Gestaltung vorn mitgemischt. Die Jury ehrte auf dem ADC Festival in Hamburg die Leistungen junger Kreativer mit den begehrten Junior ADC Nägeln. Unter den Preisträgern waren auch die Teilnehmer von der HAWK. Über einen Goldenen Nagel freute sich Dominic Sufin, ein Silberner Nagel ging an Philipp Michaels und Jasmin Pelz. Für Florian Thiemann gab es einen Nagel in Bronze; Niclas Bauermeister erhielt eine Auszeichnung. 

Von Lopuschno nach Seegrehna – ein Künstlerbuch

Mit der Gestaltung der Reihe "Von Lopuschno nach Seegrehna" konnte Dominic Sufin einen begehrten Goldenen Nagel holen. Das Künstlerbuch erzählt die fiktive Geschichte rund um einen zweiten Weihnachtsfeiertag, den Dominik Sufin bei seinen bereits verstorbenen Großeltern verbringt. Die mit Schreibmaschine geschriebenen Elemente der Erzählung bilden zusammen mit Fotos aus dem Haus seiner Großeltern den Rahmen um die 29 Grafiken im Hauptteil. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit, voller Grafiken, Typographie und die Fiktion in der Geschichte selbst.

We are all Superstars – eine künstlerische Kampagne

Die künstlerische Kampagne "We are all Superstars" brachte Philipp Michaels und Jasmin Pelz einen Silbernen Nagel ein. Mit dem Slogan "We are all Superstars" setzten die beiden HAWK-Studierenden ein Statement, das nicht nur die Kampagne für den Adidas Original Kult-Sneaker Superstar beschreibt. Vielmehr geht es darum, die Zielgruppe in ihrer Individualität zu bestärken: Seid laut, mutig und bunt – seid ein Original! Mit dieser Motivation kreierten Jasmin Pelz und Philipp Michaels eine Kampagne, die sechs Plakate, einen Motion Teaser sowie ein umfassendes Artbook beinhaltet.

Paragraphophilie - Acht Geschichten skurriler Gesetzesliebe

Florian Thiemann wurde für seine Illustration "Paragraphophilie - Acht Geschichten skurriler Gesetzesliebe" mit einem Bronzenen Nagel ausgezeichnet. Die Beschäftigung mit Gesetzen als Ausdruck sozialer Normen lässt interessante Fragen für eine illustrative Auseinandersetzung zu. Dies ist vor allem der Fall, wenn der Gesetzgebung kaum Grenzen gesetzt sind, also etwa in den USA. Gerichte orientieren sich bei der Erlassung neuer Gesetze selbstverständlich an realen Gegebenheiten. Dies wiederum wirft eine spannende Frage auf: Was muss hier passiert sein, damit Richter solch skurrile Gesetze erlassen? Florian Thiemann suchte in seiner Arbeit nach Antworten auf diese Frage.

canvas – eine Interaction Design Applikation

Niclas Bauermeister erhielt eine Auszeichnung für "canvas – eine Interaction Design Applikation". Hierbei handelt es sich um eine Design- und Prototyping-Applikation für das iPad. Canvas macht es möglich, direkt auf dem iPad visuell zu gestalten, Interaktionen zu definieren und mit anderen Gestaltern zusammenzuarbeiten. In Canvas integriert ist ein Modulökosystem mit Modulen für Interface Design und interaktiv nutzbaren Modulen für Interaction Design. Somit wird der Gestaltungs-, Prototyping- und Kollaborationsprozess auf dem iPad fusioniert.

Der Wettbewerb

Wie jedes Jahr suchte der ADC die besten Jungkreativen im deutschsprachigen Raum. Dabei gingen Beiträge von Studierenden kreativer Fachrichtungen sowie Junioren aus Agenturen und Unternehmen um die Junior ADC Nägel ins Rennen. Heinrich Paravicini, Vorsitzender des Nachwuchswettbewerbs, zu den diesjährigen Ergebnissen: "Der Nachwuchs sucht Wahrhaftigkeit. In Zeiten der digitalen Reizüberflutung ist die Sehnsucht nach einer Pause von diesem digitalen Alltag da. Und es ist beeindruckend wie kreativ und neu sie mit dieser Pause umgehen." Dieser Trend sei eindeutig erkennbar. Auch 2017 wird der ADC Nachwuchswettbewerb wieder stattfinden.

Erscheinungsdatum: 11.05.2016