English Version | Intranet | Schnellzugriff

Preise und Auszeichnungen

"Neue Stromtrassen in Deutschland"

Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V. gibt Masterarbeit von Florian Menne als Broschüre heraus

"Neue Stromtrassen in Deutschland – Notwendigkeit in Zusammenhang mit der Energiewende", so heißt die Masterarbeit von Florian Menne im Studiengang Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen. Anfang 2016 erhielt er dafür bereits den mit 3.000 Euro dotierten Förderpreis der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau. Jetzt hat der Verein die Arbeit als Broschüre für seine mehr als 200 Mitgliedsunternehmen herausgegeben.

In seiner Arbeit beleuchtet Menne verschiedene Aspekte, angefangen bei dem Verlauf der Energiewende in Deutschland und den Folgen für das deutsche Energieversorgungsnetz. Den Schwerpunkt legt er auf die Übertragungsnetze.

Ausbau der Übertragungsnetze, um stabile Netze zu gewährleisten

"Die Übertragungsnetze müssen weiter ausgebaut werden, um auch in Zukunft ein stabiles Netz gewährleisten zu können", erklärte Menne kurz nach der Verleihung des Förderpreises. Grund für diese notwendige Entwicklung sei der enorme Ausbau der Anlagen zur erneuerbaren Energieerzeugung. Hierdurch käme es immer wieder zu Situationen, die die Stabilität der Netze gefährden.

Im Hinblick auf den Ausbau der Netze greift Menne die Diskussion auf, ob der Ausbau der Übertragungsnetze und vor allem der SuedLink als Freileitung oder als Erdkabel durchgeführt werden soll. Beide Technologien stellt er gegenüber. Ebenso gibt Menne politischen Aspekten Raum.

Florian Menne hat vor seinem Master auch den Bachelor im Fach Wirtschaftsingenieurwesen an der HAWK in Holzminden absolviert. Die prämierte Masterarbeit betreute Prof. Dr. Bernd Kubat.


Weitere Informationen:

Erscheinungsdatum: 03.03.2017 

Besuchen Sie uns bei:

pages/HAWK-HHG-Holzminden/206132646091633