English Version | Intranet | Schnellzugriff

StreetPong

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2014: Auszeichnung der Bundesregierung für Urban Invention mit "Streetpong"

"Dürfen wir mal spielen?" - Der smarte Ampeltaster begeistert die Szene

Am 5. November 2014 wurden in der AXICA-Eventlocation in unmittelbarer Nachbarschaft zum Brandenburger Tor in Berlin die diesjährigen Preisträger des Wettbewerbs „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ durch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung von Brigitte Zypries, der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), ausgezeichnet.

Das Hildesheimer Start-up „Urban Invention“, bestehend aus den Masterstudierenden Amelie Künzler und Sandro Engel von der Fakultät Gestaltung ist damit seit Start des Wettbewerbs in 2010 nunmehr das dritte Team, welches mit Unterstützung von HAWK plus Gründung von der Bundesregierung für seine kreative und phantasievolle Geschäftsidee in der Kultur- und Kreativwirtschaft belohnt wird. In 2010 wurden „Die Spielmacher“ mit Lutz Woellert und Marcel Maas ausgezeichnet, in 2011 folgte „N-Effekt“ der Geschwister Fenna und Hannes Neubauer.




Unter 869 Bewerbungen konnte sich Urban Invention mit dem Projekt „Streetpong“ und dem interaktiven Ampeltaster „ActiWait“ einen wohlverdienten Platz in dem Netzwerk der kreativsten Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen sichern. Ein Jahr lang werden Amelie Künzler und Sandro Engel nun zusätzlich zu der Unterstützung durch ihre HAWK-Professoren Stefan Wölwer, Prof. Dr. Stephanie Rabbe und Prof. Dr. Christoph Kolbeck von Branchenexperten auf höchsten Niveau in ihrem unternehmerischen Handeln begleitet, treffen die anderen Kreativpiloten regelmäßig in inspirierenden Workshops und werden ihre Geschichten und Erfahrungen miteinander teilen.

Die Organisatoren dieses Programms sind das u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln sowie das Kompetenzzentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, Medienpartner ist FluxFM.

Die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ gilt als höchste und anerkannte Auszeichnung der Kultur- und Kreativbranche, die Piloten verstehen sich als Innovationsbotschafter Deutschlands.




Fotos:
Quelle: BMWi, Foto: Andreas Kermann
(Aufmacherfoto: Andreas Kermann)

Weitere Informartionen:

Erscheinungsdatum: 10.11.2014