English Version | Intranet | Schnellzugriff

StreetPong

Ministerpräsident Weil spielt eine Runde Streetpong

HAWK-Gründerteam Urban Invention stellt innovativen Ampeltaster auf der Cebit vor  

Dass die HAWK-Gründung Streetpong von Urban Invention wirklich international bekannt ist, können die Gründer jetzt gerade auf der Cebit in Hannover überprüfen. Auf dem Stand von den Masterstudierenden Amelié Künzler und Sandro Engel von der Fakultät Gestaltung herrscht reger Betrieb. Immer wieder wagen die internationalen Messegäste auf der Demoversion des innovativen Ampeltasters ein Duell „Pong“ gegeneinander oder auch gegen die Gründer.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil holt begeistert die Testphase in Hildesheim nach, die das Spiel im November vergangenen Jahres weltberühmt gemacht hat. Weil wagt ein Spiel gegen Hauke Jagau, den Präsidenten der Region Hannover. Bei ihrem Rundgang stoppt auch Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, bei Streetpong und informiert sich über den aktuellen Stand der Hochschulgründung. „Das ist einfach eine super pfiffige Idee, dumpfes Warten auf die Grünphase mal in eine Interaktion zu verwandeln“, so ihr begeistertes Fazit.

„Es ist beeindruckend zu sehen, wer Streetpong schon alles kennt“, freut sich Amelié Künzler. Urban Invention stellt auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen (C28) zum ersten Mal in einem internationalen Kontext aus. „Das war eine besondere Herausforderung, alle Broschüren mussten auch in Englisch vorliegen und wir mussten so aufbauen, dass man auch in Ruhe bei uns spielen konnte.“

Sandro Engel fand vor allem den Perspektivwechsel spannend. „Aussteller zu sein, ist gar nicht so einfach“, erzählt der Gestalter. Er habe schon unzählige Gespräche geführt:„Es waren viele Privatleute bei uns, aber auch Geschäftskontakte, wie von Softwareschmieden und Web-Applikationen. Nach der Messe am Freitag müssen wir dann die Angebote vergleichen und erst einmal sondieren.“ In jedem Fall habe die Cebit bereits jetzt schon neben vielen Eindrücken und hohen Besucherzahlen am Stand neue Ideen zur Weiterentwicklung und neue Partner gebracht.

Entstanden war die Idee zu Streetpong im Lehrgebiet Interaction Design von HAWK-Professor Stefan Woelwer. Der Gestaltungsprofessor begleitet das Gründerteam gerne zur Ausstellung: „Das ist eine hervorragende Gelegenheit, unsere Arbeit zu zeigen. Wir beweisen damit, dass wir an der HAWK nicht nur Ideen haben, sondern dass wir diese auch umsetzen können.“

Weitere Informationen zu Streetpong

Erscheinungsdatum: 20.03.2015 

Besuchen Sie uns bei:

HAWKPresse