English Version | Intranet | Schnellzugriff
Management,
Soziale Arbeit, Bauen

Kontakt: Lehrende und Mitarbeiter/innen


Prof. Dr. Engel, Alexandra


Sozialpolitik und soziale Problemlagen Erwachsener


HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen


Haarmannplatz 3
37603 Holzminden

Tel.:  +49/5531/126-192    E-Mail-Formular Prof. Dr. Engel, Alexandra
Fax:  +49/5531/126-193 


Sprechzeiten: (im Semester) Dienstags 14:00-15:20 Uhr; Neue Straße 19, Raum HOF_201


Beauftragte für Internationales der Studiengänge Soziale Arbeit

Aktuelle Forschungsprojekte:
Fachkräftemonitoring für KMU in der Region Holzminden unter gender-Aspekten,
link: www.fachkraefte-holzminden.de

Entwicklungsprojekt Duderstadt 2020
Link: www.duderstadt2020.de


 

Vita

  • Schule in Mülheim-Kärlich und Koblenz
  • Schulpolitisches Engagement und ehrenamtliche Jugendarbeit, Trainerlizenzen für Breitensport und Segeln
  • Studium der Sozialen Arbeit mit Abschluss Diplom Sozialarbeiterin, Diplom Sozialpädagogik an der Universität Kassel
  • Tätig als Sozialarbeiterin in der Jugendhilfe und im Gesundheitswesen
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen im DFG- Forschungsprojekt „Großstädtische Problemviertel als Knotenpunkte sozialer Marginalisierung: Eigenpotentiale der Bewohner“
  • Promotion zur Dr. rer. pol. an der Universität Kassel
  • Ausgebildete Mediatorin
  • Seit 2003 Lehrende an der HAWK

Vorträge und Veröffentlichungen

  • Engel, A: Selbständige Soziale Arbeit, in: Blätter der Wohlfahrtspflege 7+8/2000

  • Engel, A. u.a.: Bedeutungswandel von „Existenzgründungen“ in der Sozialen Arbeit, in: Claudia Bier-Fleiter (Hrsg.): Familie und öffentliche Erziehung. Aufgaben, Abhängigkeiten und gegenseitige Ansprüche. Opladen, 2001, S. 373-391

  • Engel, A. u.a.: „Problemquartiere“, Vom Ort der Ausgrenzung zur Ressource der Lebensbewältigung, in: Blätter der Wohlfahrtspflege 5+6 2001, S. 116-119

  • Engel, A. u.a.: Auf dem Weg wohin? Verbindungslinien von Sozialer Arbeit und Sozialen Bewegungen, in: Forum Sozial 3/2002, S. 20-22

  • Engel, A.: „Unabhängigkeit und Anerkennung. Professionalität und Handlungsspielräume selbstständiger Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter. Eine empirische Studie. Kassel 2003, https://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/handle/urn:nbn:de:hebis:34-990

  • Engel, A.: Soziale Dienste und ihr Nutzen für Bewohnergruppen in großstädtischen Problemvierteln, in: A. R. Neef, R. Keim unter Mitarbeit von A. Engel: „Wir sind nicht die Sozialen“. Großstädtische Problemviertel und Eigenpotentiale ihrer Bewohner. UVK 2007

Forschungen und Projekte (Auswahl)

  • „Großstädtische Problemviertel als Knotenpunkte sozialer Marginalisierung: Eigenpotentiale der Bewohner“, Soziologisches Seminar der Georg-August-Universität Göttingen, DFG-Förderung

  • „Soziale Bewegungen - Deutschland und Brasilien im Vergleich“, Kooperationsprojekt zwischen der Universität Kassel und der Pontificia Universidade in Porto Alegre, Brasilien, DAAD-Förderung

  • Leitbild Kinder-, Jugend- und familienfreundliche Stadt Wetzlar. Interdisziplinäres Projekt der Fakultäten Immobilienwirtschaft und Soziale Arbeit der HAWK in Zusammenarbeit mit der Stadt Wetzlar

  • Marktplatz für Unternehmen und Gemeinnützige, Entwicklung des Konzepts „1. Kasseler Gute Geschäfte Tag“

  • Moderation und Konzeption eines Prozesses der Planung von Jugendarbeit im Zweckverband Schwalm-Eder-West am Beispiel der Stadt Borken/Hessen

Zum Anfang der Seite