English Version | Intranet | Schnellzugriff
Management,
Soziale Arbeit, Bauen

Informationen für Studieninteressierte

Im Studiengang Baumanagement verbinden Sie bautechnisches Know-how in den Studienrichtungen Hochbau und Ingenieurbau mit Managementkompetenzen. In sieben Semestern erwerben Sie fundiertes Wissen und praktische Kenntnisse, die nicht nur die Planung und Realisierung von Neubauprojekten, sondern auch das Bauen im Bestand einbeziehen.

Als Absolvent/in dieses Studiengangs tragen Sie den Titel Bachelor of Engineering (BEng). Außerdem erfüllt der Studiengang die Voraussetzungen, um in die Entwurfverfasserliste der Ingenieurkammer Niedersachsen aufgenommen zu werden. Damit erhalten Sie die Bauvorlageberechtigung nach der Bauordnung.



Studiendauer und -verlauf


Im Berufsalltag Großprojekte zu managen bringt unterschiedliche Aufgaben und Herausforderungen mit sich. Die Aufgaben selbst sind meist komplex – nicht zuletzt, weil Sie verschiedene Disziplinen im Blick haben müssen. Zeit- und Kostenplanung kommen hinzu.
All das meistern Sie, indem Sie als Absolvent/in dieses Studiengangs Grundlagenwissen aus den Ingenieursdisziplinen mit Spezialwissen aus dem Managementbereich verknüpfen. Wichtige Studieninhalte sind deshalb unter anderem

  • Fächer der Architektur: von der Stadtplanung über Gebäudelehre und Baukonstruktion bis hin zur Gebäudetechnik und Innenausbau, Bauwirtschaft sowie Bau- und Vertragsrecht
  • Fächer des Ingenieurbaus: Klassische Disziplinen des Bauingenieurwesens wie Statik, Festigkeitslehre, Tragwerkslehre, Massiv-, Stahl- und Holzbau, Verkehrswesen, Bauwirtschaft sowie Bau- und Vertragsrecht

Im gesamten Studium liegt dabei besonderes Gewicht auf den Bereichen Projektplanung, Projektmanagement und Projektsteuerung. Der exemplarische Studienverlaufsplan gibt einen Überblick über den modularisierten Aufbau in der Regelstudienzeit.


Studienbedingungen:

  • Persönliches Umfeld, gut ansprechbare Dozentinnen und Dozenten
  • Kleine Lerngruppen
  • Praxisnahes Lernen: In einem der Labore der Hochschule untersuchen Sie zum Beispiel Baustoffe oder bauen in der Werkstatt selbst Modelle, um Ihre Ideen greifbar zu machen
  • Direkter Praxiskontakt: Die HAWK verfügt über ein gutes Netzwerk zu potenziellen Arbeitgebern in ganz Deutschland, einige namhafte Unternehmen engagieren sich in Form eines Beirats. Auf Exkursionen erhalten Sie außerdem Einblick in millionenschwere Baustellen und lernen die Berufspraxis so kennen.
  • Eine zehnwöchige Praxisphase im siebten Semester schafft i.d.R. einen fließenden Übergang vom Studium in den Beruf
  • Durch die Wahl von Zusatzangeboten stärken Sie Ihr individuelles Profil