English Version | Intranet | Schnellzugriff
Management,
Soziale Arbeit, Bauen

Praxisprojekte der Sozialen Arbeit in Holzminden

"Innovative Wohnformen für ältere Bürger in Eschershausen?"

Dieses empirische Forschungsprojekt befasst sich mit der Frage, ob Bürger ab 60 Jahren in der Samtgemeinde Eschershausen Interesse an neue Wohnformen im Alter haben.

Es  wurde von Prof. Dr. Claudia Gather in Zusammenarbeit mit Studierenden der Sozialen Arbeit der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen am Standort Holzminden durchgeführt.

Im Wintersemester 2005/06 wurden ca. 250 Bürger mittels eines Fragebogen durch die Studierenden persönlich befragt. Im Vergleich mit einer bundesweiten Untersuchung (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. kurz BAGSO Studie der FH Osnabrück, 2005) zeigt sich, dass eineseits die überwiegende Mehrheit gerne im Alter zu Hause wohnen bleiben möchte. Andererseits ist das Interesse in Eschershausen an neuen Wohnformen genauso groß wie andernorts.

Allerdings sind die Voraussetzungen in Eschershausen andere: Hier wohnen sehr viel mehr Bürger in eigenen Häusern als im Bundesdurchschnitt.

Präsentation der Ergebnisse (Flash-Animation)

HAWK Holzminden