English Version | Intranet | Schnellzugriff
Management,
Soziale Arbeit, Bauen

Praxisprojekte der Sozialen Arbeit in Holzminden

Niedrigschwellige Begleitung psychisch kranker Menschen im ländlichen Raum

Das Praxisprojekt richtet sich an Studierende des vierten Semesters, die den Handlungsschwerpunkt "Soziale Problemlagen erwachsener Menschen" vertiefen möchten und Interesse an der praktischen Arbeit mit psychisch kranken Menschen haben.

Mit diesem Projekt sollen Menschen erreicht werden, die durch ihre psychische Erkrankung nicht allein in der Lage sind soziale Kontakte aufzunehmen / zu pflegen oder Hilfsangebote in Anspruch zu nehmen und somit sehr zurückgezogen, einsam und isoliert leben.

Die Studierenden erwerben in diesem Projekt theoretische Kenntnisse über psychische Erkrankungen und die Arbeit eines Sozialpsychiatrischen Dienstes sowie praktische Erfahrungen in der Sozialen Arbeit mit psychisch kranken Menschen.

Im Rahmen des zwei Semester umfassenden Projekts sind zu den Seminaren im SS und im WS 150 Stunden in der Praxis zu erbringen, die als Praktikumszeit (4 Wochen) angerechnet werden.
Die Seminare und Praxisphasen des Projekts werden durch Mitarbeiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Landkreises Holzminden (Leiter und Amtsarzt Thorsten Thielke sowie Leonarda Cicilano (B.A. Soziale Arbeit)) in Kooperation mit Lehrenden des Studiengangs Soziale Arbeit der Fakultät [m] (Prof. Dr. Ina Hermann-Stietz) durchgeführt bzw. begleitet.

HAWK Holzminden