English Version | Intranet | Schnellzugriff
Management,
Soziale Arbeit, Bauen

Praxisprojekte der Sozialen Arbeit in Holzminden

www.Kitamänner.org unter dem Motto "Tausch dich aus"

Treffen sich zwei Erzieher in der Kita...“ – was wie der Anfang eines Witzes klingt, wäre für viele Männer, die in Kindertagesstätten arbeiten, tatsächlich eine ungewöhnliche Begegnung.

Gerade mal bei 3-7 % liegt der Anteil männlicher Erzieher in Kindertagesstätten. In einem von Frauen dominierten Berufsfeld arbeiten sie meist als Einzelkämpfer und haben kaum Kontakt untereinander. Unter dem Motto "Tausch dich aus!" bietet das Internetforum www.kitamänner.org eine Plattform, auf der die Erzieher im deutschsprachigen Raum ihre Erfahrungen teilen und sich gegenseitig Tipps und Ideen für den Alltag in der Kita geben können. An Motivation für ihren Job und an Ideen mangelt es ihnen nicht, wohl aber an Gelegenheiten, sich mit anderen männlichen Erziehern auszutauschen.

Das vom Jugendamt der Stadt Nürnberg getragene Projekt ist eines von 16 Projekten in Deutschland, die im Rahmen des ESF-Modellprogrammes „Mehr Männer in Kitas" vom Bundesfamilienministerium, dem Europäischen Sozialfonds für Deutschland und der EU gefördert werden. Mit ganz unterschiedlichen Ansätzen verfolgen alle Projekte ein Ziel: Das Berufsbild des männlichen Erziehers soll gerade für junge Menschen in der Berufsorientierung attraktiver werden, um mehr männliche Fachkräfte für Kitas zu gewinnen.

Als einziges der 16 Projekte ermöglicht das Internetforum die Vernetzung und den Austausch von Kitamännern untereinander und bringt sie so zu einer Gemeinschaft zusammen, die spürbare Impulse für die Entwicklung dieses Berufsbildes geben kann. Dank der Möglichkeiten und Verbreitung des Internets entsteht ein Social-Media-Netzwerk speziell für Erzieher, mit dem diese sich gegenseitig unterstützen, kritische Position zu ernsten Themen wie Pädophilie beziehen, aber auch Klischeebilder ihres beruflichen Alltags humorvoll kommentieren.

Aufgebaut wurde das Forum von Prof. Dr. Roland Bader, Professor für Medienpädagogik an der HAWK in Holzminden. Er moderiert die Plattform mit Unterstützung von vier studentischen Comoderatoren gemeinsam mit Stefan Braig, dem zuständigen Projektleiter des Jugendamtes Nürnberg. Die Comoderatoren sind Studenten der Sozialen Arbeit in Holzminden, die vor ihrem Studium eine Ausbildung zum Erzieher/Heilerzieher gemacht haben.

Laufzeit des Projekts ist bis Ende 2013.