English Version | Intranet | Schnellzugriff

Einblicke in Etappen des Projekts LernkulTour an der HAWK

Markt der Möglichkeiten: Angebote von LernkulTour wecken Interesse bei Studierenden

Stand von LernkulTour beim Markt der Möglichkeiten am 4. Oktober 2016 in Hildesheim bei den Erstsemestern gefragt ...

Aktiv mitgestalten, offene Türen nutzen, nach links und rechts schauen – die Erstsemester nahmen die Anregungen aus der Begrüßungsrede der HAWK – Präsidentin Christiane Dienel an und besuchten zahlreich den Markt der Möglichkeiten am Standort Hildesheim.
Bald war auch der Stand von LernkulTour bestens besucht. Die frisch gebackenen Studierenden informierten sich zu allen vier Angebotsschwerpunkten des Projekts LernkulTour für die Lernenden. So erfuhren sie, dass ihnen bei Schreibaufgaben und – schwierigkeiten passgenau geholfen wird und sie in den Workshops des Projekts das Lernen lernen können. Sie interessierten sich für den Rennwagen, der im Rahmen des Praxisprojekts Formula Student gemeinsam von Studierenden verschiedenster Fakultäten konstruiert, gestaltet und vermarktet wird. Sie wollten gern wissen, wann das nächste „Treffen mit dem/der Ex“ stattfindet, bei dem ehemalige Studierende in ihrem Studiengang über ihren Werdegang und ihre Praxis berichten. Und nur zu gern wollten einige das gut ausgebaute Tutor/innen – Zertifikat bei LernkulTour erwerben.
Eine Menge Gespräche, mitgenommenes Informationsmaterial, Gummibärchen und Kekse später: Der Senatssaal leerte sich langsam. Sigrid Wolter, Mario Leißring und Dr. Dagmar Reinhold (vorm. Borchers) von LernkulTour ziehen eine positive Bilanz und nehmen ihrerseits einige Anregungen und studierendenseitige Bedarfe mit, die sie aus den Gesprächen heraus gehört haben und in das Team weiter tragen werden.